Teure Energie lässt sich auch beim Warmwasserverbrauch sparen. Etwa 6,5 Kilowattstunden Öl, Gas oder Strom sind zum Erwärmen des Wassers in der Badewanne erforderlich. Für das Bad in der Wanne plätschern durchschnittlich 160 Liter Warmwasser aus dem Hahn, der Spitzenwert im Haushalt. Wer duscht, kann mindestens die Hälfte sparen: Hier genügen 40 bis 75 Liter Warmwasser – je nach Duschdauer. In die Küchenspüle fließen rund 30 Liter, wenn das Geschirr von Hand gereinigt wird. Zum Vergleich im Geschirrspüler: je nach Programm zwischen 15 und 25 Liter.

Dieser Artikel ist hilfreich. 485 Nutzer finden das hilfreich.