Warmwasserverbauch Lieber duschen statt baden

Teure Energie lässt sich auch beim Warmwasserverbrauch sparen. Etwa 6,5 Kilowattstunden Öl, Gas oder Strom sind zum Erwärmen des Wassers in der Badewanne erforderlich. Für das Bad in der Wanne plätschern durchschnittlich 160 Liter Warmwasser aus dem Hahn, der Spitzenwert im Haushalt. Wer duscht, kann mindestens die Hälfte sparen: Hier genügen 40 bis 75 Liter Warmwasser – je nach Duschdauer. In die Küchenspüle fließen rund 30 Liter, wenn das Geschirr von Hand gereinigt wird. Zum Vergleich im Geschirrspüler: je nach Programm zwischen 15 und 25 Liter.

Mehr zum Thema

  • Geschirr­spüler mit Warm­wasser­anschluss Strom sparen beim Spülen

    - Die Spül­maschine mit Warm­wasser zu betreiben, kann Energie sparen – doch es kommt darauf an, wie das Warm­wasser erhitzt wird und wie weit sein Weg zum Geschirr­spüler ist.

  • Fens­ters­auger-Test Die besten Putzhelfer für Scheiben und Fliesen

    - Während mit einem herkömm­lichen Abzieher das Schmutz­wasser am Glas herunter­läuft, saugen elektrische Fens­terreiniger es einfach auf – praktisch nicht nur für Fenster,...

  • Parkett­reiniger im Test Guter Schutz vor Wasser­flecken

    - Reinigungs­mittel für Parkett­böden sollen Flecken entfernen und den Boden vor Flüssig­keiten schützen. Unser Schweizer Part­nermagazin K-Tipp hat Parkett­reiniger...

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.