Neig­bare Wandhalterungen

Montage ist meist aufwendig. Nur One for all lässt sich unkompliziert anbauen. Keine einzige Halterung erlaubt eine Feinjustierung in diagonaler und vertikaler Richtung. Hier ist exaktes Bohren gefragt. Bei versetzten Bohr­löchern hängt der Fernseher schief.

Dübel liegen meist bei. Ausnahme: Vivanco liefert keine Dübel mit. Isy liegen Dübel bei, die sind aber unbrauch­bar: Sie besitzen kaum Widerhaken. Beim Fest­ziehen der Schraube drehen sie sich im Bohr­loch mit.

Vesa-Stan­dard steht für feste Abstands­raster zwischen den Gewindelöchern auf der Fernseherrück­seite. Laut Verpackung passt Hama 84426 für die Vesa-Stan­dards 400x200 und 400x400. Die Lang­löcher in der Halterung lassen jedoch nur 398 Milli­meter Abstand zwischen den Schrauben.

Aushebesicherung schützt vor dem Absturz, wenn jemand von unten gegen den Fernseher stößt. One for all und Vogel's haben keine Aushebesicherung.

30-Zenti­meter-Schraubendreher liefert e+p Elektrik mit. Damit lässt sich die Aushebesicherung fixieren.

Kabel hängen ungebündelt an der Wand. Voll­bewegliche bieten eine Kabelführung – zumindest bis an die Wand.

Stufenlose Neigung ermöglichen e+p Elektrik, Hama, Vivanco und Vogel’s. Allerdings sind die Griffe zum Einstellen schwer erreich­bar und klemmen. Vogel’s lässt sich nur mit Werk­zeug neigen.

Neigungs­winkel reichen bis 15 Grad.One for all verspricht 15 Grad. Tatsäch­lich lässt sich die Halterung nur auf 0 oder 10 Grad kippen. Isy lässt sich sogar nur auf 0 oder 8 Grad kippen. Abstufungen sind nicht möglich.

Hervorstehende Schrauben behindern bei Hama, Isy, Vogel’s die Aufhängung. Vor dem Bohren Abstände beachten.

Im Belastungs­test fiel keine Halterung von der Wand.

Dieser Artikel ist hilfreich. 75 Nutzer finden das hilfreich.