Wandhalterungen

Voll­bewegliche Wandhalterungen

25.04.2013

Wandhalterungen Testergebnisse für 15 TV-Wandhalterungen 05/2013

Anzeigen
Inhalt

Montage ist nichts für Hand­werk­erlaien. Nur G&BL 6437 lässt sich einfach anbauen.

Spezial­werk­zeug brauchen Käufer der Vogel's Wall 1245. Einige Gewinde sind schlecht geschnitten. Die Schrauben der Wandbe­festigung sind schwer erreich­bar. Schnell zerkratzt Werk­zeug die Halterung. Hinzu kommt: Die Löcher sind schräg versetzt und milli­metergenau in die Wand zu bohren. Eine Schablone gibt es nicht. Womöglich hängt der Fernseher am Ende schief.

Dübel liegen in der Regel bei. Ausnahme: Titan liefert keine mit. Schwaiger legt Dübel bei, die sind aber unbrauch­bar: Sie besitzen kaum Widerhaken. Beim Fest­schrauben drehen sie sich im Bohr­loch mit.

Bewegungs­spielraum gewähren vor allem einarmige Halterungen. Sie schwenken um 270 Grad und fahren bis zu 68 Zenti­meter aus. Zum Vergleich: Die zwei­armige Schwaiger schwenkt maximal um 90 Grad und fährt nur bis 41 Zenti­meter aus.

Neigungs­winkel lassen sich stufenlos einstellen. Außer bei Hama: Der Fernseher hängt entweder bei 3 oder 17 Grad.

Ausrichten lässt sich Thomson kaum: Die Halterung kippt stets auf 15 Grad. Bei diesem Winkel sollte die Halterung ziemlich weit oben an der Wand hängen, sonst schwindet der Kontrast. Wer einen anderen Neigungs­winkel wünscht, muss die Schrauben an der Fernseher­aufhängung fest­ziehen.

Wandhalterungen Testergebnisse für 15 TV-Wandhalterungen 05/2013

Anzeigen

Abdeckungen liefern Physics, Thomson, Titan und Vogel's mit. Bei den Übrigen ist im ausgezogenen Zustand das nackte Stahl­skelett samt Schrauben an der Wand sicht­bar.

Verletzungs­gefahr besteht bei Vogel's: Der Schwenkarm weist scharfe Scher­stellen auf. Geraten Finger hinein, tut es weh. Liegen Kabel dauer­haft dazwischen, beschädigt er die Isolierung. Vorsicht Strom­schlag.

Lockere Schrauben gibt es bei TecTake. Im Dauer­test fuhren wir jede Halterung 5 000 Mal in die maximale Position. Bei TecTake lockerten sich die Schrauben. Die Gelenke und Lager verschlissen. Am Ende war die Halterung nicht mehr zu gebrauchen. Die übrigen Halterungen über­standen den Dauer­test.

Im Belastungs­test fiel keine Halterung von der Wand oder brach ab.

25.04.2013
  • Mehr zum Thema

    Display-Beleuchtung Schadet blaues Licht Augen und Haut?

    - Blaues Bild­schirm-Licht kann Augen und Schlaf beein­trächtigen. Wie gravierend die Effekte sind, ist noch unklar. Vorbeugen kann aber nicht schaden. test.de informiert.

    Mimi Defined Software für Loewe-Kunden mit Hörproblemen

    - Bei vielen Fernsehern ist der Klang eher eine Schwäche. Gerade älteren Zuschauern fällt es deshalb oft schwer, Dialoge oder Reporter zu verstehen. Die Software „Mimi...

    Amazon Fire TV Stick 4k Was taugt der Streaming-Stick für UHD-Filme?

    - Der Fire TV Stick von Amazon versorgt Fernseher ohne Internet­zugang mit Filmen und Serien aus dem Netz. Nun gibt es auch eine Variante für ultra­hoch­aufgelöste Videos...