Wand­farben Neues Weiß für graue Zimmerwände

21.03.2013
Wand­farben - Neues Weiß für graue Zimmerwände

Die Sonne bringt es an den Tag: Ein neuer Anstrich ist fällig. Vor dem Griff zum Pinsel kommt der Gang zum Baumarkt. Wie viel Farbe erforderlich ist, hängt vom Unter­grund ab. Für Raufasertapete rechnet man etwa 170 Milliliter Farbe pro Quadrat­meter. Ein Zehn-Liter-Eimer reicht für 60 Quadrat­meter. Die Angabe auf dem Eimer gilt für einen Anstrich auf glatter Fläche. Saugende Untergründe und farbige Wände brauchen aber oft zwei Anstriche. Wie ergiebig die Farbe ist, lässt sich an der Deck­klasse erkennen: Klasse 1 deckt am besten, Klasse 4 am schlechtesten. Ein Halt­barkeits­datum ist nicht Pflicht. Dispersions­farben halten meist zwei Jahre. Riecht die Farbe nach faulen Eiern oder ist sie zäh wie Brei: Umtauschen. Nach dem Farben­kauf heißt es vorarbeiten: Blätternde Altfarbe entfernen, Leim­farben abwaschen, sandenden Putz und stark saugende Flächen mit Tiefen­grund vorstreichen.

Tipp: Welches Weiß deckt gut, ist ergiebig und lässt sich gut verstreichen? Das weiß unser Produktfinder mit Test­ergeb­nissen für 46 weiße Wand­farben: www.test.de/wandfarben-fuer-weisse-waende.

21.03.2013
  • Mehr zum Thema

    Reno­vieren und Arten­schutz Die Maus fledert raus

    - Herbst­zeit, viele Tiere verziehen sich in ihre Winterquartiere fern der Wohn­häuser. Wer jetzt ein Gebäude außen saniert oder den Dach­stuhl umbaut, muss sich um das...

    Schön­heits­reparaturen Mieter müssen oft weder reno­vieren noch zahlen

    - In fast jedem Miet­vertrag steht: Reno­vieren ist Sache der Mieter. Doch die Klauseln über Schön­heits­reparaturen sind oft unwirk­sam. test.de informiert und gibt Tipps.

    FAQ Mietrecht Antworten auf die häufigsten Fragen

    - Eigentlich ist es ganz einfach. Man mietet ein Haus oder eine Wohnung, zahlt jeden Monat pünkt­lich seine Miete und möchte sich zu Hause einfach nur wohl­fühlen. Leider...