Wand­farben Meldung

Die Sonne bringt es an den Tag: Ein neuer Anstrich ist fällig. Vor dem Griff zum Pinsel kommt der Gang zum Baumarkt. Wie viel Farbe erforderlich ist, hängt vom Unter­grund ab. Für Raufasertapete rechnet man etwa 170 Milliliter Farbe pro Quadrat­meter. Ein Zehn-Liter-Eimer reicht für 60 Quadrat­meter. Die Angabe auf dem Eimer gilt für einen Anstrich auf glatter Fläche. Saugende Untergründe und farbige Wände brauchen aber oft zwei Anstriche. Wie ergiebig die Farbe ist, lässt sich an der Deck­klasse erkennen: Klasse 1 deckt am besten, Klasse 4 am schlechtesten. Ein Halt­barkeits­datum ist nicht Pflicht. Dispersions­farben halten meist zwei Jahre. Riecht die Farbe nach faulen Eiern oder ist sie zäh wie Brei: Umtauschen. Nach dem Farben­kauf heißt es vorarbeiten: Blätternde Altfarbe entfernen, Leim­farben abwaschen, sandenden Putz und stark saugende Flächen mit Tiefen­grund vorstreichen.

Tipp: Welches Weiß deckt gut, ist ergiebig und lässt sich gut verstreichen? Das weiß unser Produktfinder mit Test­ergeb­nissen für 46 weiße Wand­farben: www.test.de/wandfarben-fuer-weisse-waende.

Dieser Artikel ist hilfreich. 12 Nutzer finden das hilfreich.