Wanderwege Auf beliebten Routen wird es eng

Wanderwege - Auf beliebten Routen wird es eng
Gänsemarsch. Viele Wanderwege sind zurzeit über­füllt. © Getty Images / Aurora Open

In Zeiten der globalen Pandemie entdecken viele Urlauber Wanderwege im Inland – mitunter zu viele. Stark frequentiert sind laut Deutschem Wanderverband DWV etwa der Gold­steig in Bayern, der Renn­steig in Thüringen, der Rhein­steig zwischen Bonn und Wiesbaden und der Rothaarsteig im Sauer­land. Auf manchen Abschnitten könnten Wandernde nicht immer den Corona-Mindest­abstand einhalten. Auch die Müll­belastung steige. Der DWV rät Wanders­leuten, sich nur kontaktlos zu grüßen, keine Wasser­flaschen, Obst oder Müsliriegel mit anderen zu teilen und eigene Müll­beutel mitzubringen.

Tipp: Weniger bekannte Routen und Ziele nennen zum Beispiel die Webseiten wanderinstitut.de, wanderbares-deutschland.de und fahrtziel-natur.de.

Mehr zum Thema

  • Ausgezeichnete Wanderwege Abwechs­lungs­reich und gut markiert

    - Schotterwege, triste Aussichten, schlechte Markierungen: Nicht jeder Wanderweg ist ein Genuss. Die Qualitäts­kriterien des Deutschen Wanderverbandes sollen das ändern.

  • Wander-Apps im Test Gute Begleiter für die Tour

    - Die Stiftung Warentest hat beliebte Wander-Apps wie Komoot und Outdoo­ractive getestet. Mit den besten planen Wanderer individuelle Touren und finden problemlos den Weg.

  • Isolierflaschen im Test Die Ikea-Flasche hält 24 Stunden warm

    - Gute Isolierflaschen halten Kaffee und Tee stunden­lang heiß. Wie lang genau, wollten die Tester der Schweizer Verbraucher­zeit­schrift Saldo wissen und schickten zehn...