Wanderschuhe im Test

7 Tipps zur Pflege und Reparatur von Wanderschuhen

4
Wanderschuhe im Test - Sicher über Stock und Stein für unter 200 Euro
Innensohle. Rausnehmen, so trocknet sie schneller (im Bild: Salewa Alp Trainer). © Stiftung Warentest / Ralph Kaiser

Am wichtigsten: Schuhe säubern, innen wie außen trocknen, imprägnieren. Eine Reparatur der Sohle bieten nicht alle Marken an. In manchen Fällen kann ein Schuster helfen.

Wanderschuhe im Test Alle Testergebnisse für Wan­derschuhe 10/2022

Inhalt
  1. Erst pflegen. Vor dem Loslaufen Herstel­ler­angaben beachten, gegebenenfalls imprägnieren. Leder­teile mit Leder­wachs pflegen. Dabei Schnürsenkel rausnehmen, dann gelangt das Tuch oder die Bürste zum Wachsen über­all hin.
  2. Sofort reinigen. Schuhe direkt nach der Wanderung abwaschen und Dreck abbürsten. Die Einlegesohle nicht vergessen.
  3. Sachte trocknen. Feuchte Schuhe nach dem Wandern nicht neben dem Boller­ofen trocknen, das strapaziert das Material – vor allem das Obermaterial Leder. Im offenen Schuh­regal oder im warmen Zimmer reicht.
  4. Innenleben nicht vergessen. Von den Füßen kommt oft mehr Feuchtig­keit als von außen durch nasses Gras oder Regen. Also Schuhe weit öffnen und die Einlegesohle heraus­nehmen. Die trocknet separat weit­aus besser.
  5. Wieder imprägnieren. Vor der nächsten Tour wieder wasser­fest machen, spätestens wenn Wasser­tropfen nicht mehr am Obermaterial abperlen. Wenn Spray, dann fluorfrei . Leder­wachs möglichst dünn auftragen, mit Tuch oder Bürste abreiben.
  6. Sohlen reparieren. Ist das Profil abge­laufen oder die Sohle schräg abge­wetzt, dann ersetzen. Eine neue Besohlung für die Schuhe im Test bieten Meindl, Lowa, Hanwag und Salewa an: beim Fachhändler abgeben oder direkt einsenden. Beim Lowa Renegade gilt das allerdings nur für den Absatz.
  7. Futter flicken. Durch­gescheuertes Innenfutter, vor allem an den Fersen, gab es auch bei unseren Labortests. Dies müsste allerdings jeder einigermaßen versierte Schuhmacher flicken können. Dafür muss man die Schuhe nicht an den Hersteller schi­cken.

Wanderschuhe im Test Alle Testergebnisse für Wan­derschuhe 10/2022

4

Mehr zum Thema

  • Funk­tions­jacken im Test Die besten fluorfreien Modelle für Damen und Herren

    - In wetter­fester Kleidung kann schädliche Chemie stecken. Geht es auch ohne? Die Stiftung Warentest hat acht zweilagige Funk­tions­jacken getestet, die laut Anbieter...

  • Berg­wandern Wie alpine Wanderer sicher durch den Winter kommen

    - Berge und Wälder unter Schnee oder Raureif sind ein betörender Anblick. Doch das Wandern im Winter birgt einige Risiken. Mit diesen Tipps des Deutschen Alpenvereins...

  • Laufshirts im Test Decathlon behauptet sich gegen Nike und Co

    - Wenn Läufer schwitzen, kleben die Klamotten oft unangenehm auf der Haut. Deshalb sollten Sport­shirts möglichst schnell trocknen. Wie gut das klappt, hat der...

4 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

mboehncke am 26.09.2022 um 14:54 Uhr
Wanderschuhe NICHT fürs Hochgebirge!

Laut Ihrer Test-Tabelle sollen die Schuhe von Hanwag, Meindl und Lowa fürs Hochgebirge geeignet sein. Warnung: Das ist nicht der Fall. Das Hochgebirge unterscheidet sich nach geläufiger Abgrenzung von 'einfachem' alpinem Gelände vor allem dadurch, dass zu den hier schwierigeren Fels-Passagen noch Eis und Schnee hinzukommen können, gelegentlich in weglosem Gelände. Keiner der von Ihnen so klassifizierten Wanderschuhe ist dafür geeignet: Die Schuhe sind allesamt zu weich, und es fehlt die (bedingte) Steigeisenfestigkeit. Man sollte im Hochgebirge richtige Bergstiefel tragen, besonders als Nicht-Profi!
Bitte seien Sie vorsichtig mit Auslobungen! Seien Sie penibel Definitionen wie 'Hochgebirge'! Jetzt im Herbst kommen alleine in den Ostalpen wöchentlich Menschen zu Schaden, weil sie leichtfertig im Hochgebirge unterwegs sind. Viel zu viele haben weder die Fähigkeiten, noch die Ausrüstung, noch das Tourenplanungs-Know How für Schnee und Eis!

Profilbild Stiftung_Warentest am 26.09.2022 um 14:05 Uhr
Nachtrag zur Fußform

@Willi.wills.wissen: Wir hatten Damen und Herren mit je verschiedenen Fußformen im Test. Wir haben versucht, zu den jeweiligen Fußformen der einzelnen Tester die möglichst passende Schuhform zu erhalten. Die verfügbaren Fußformen zum jeweiligen Modell ändern sich leider häufig. Da müssten Sie im Fachgeschäft fragen oder auf der Webseite der Anbieter erkunden, welche Fußformen in Ihrer Größe gerade erhältlich sind.

Profilbild Stiftung_Warentest am 26.09.2022 um 12:00 Uhr
Passform

@Willi.wills.wissen: Die Passform der Schuhe wurde im Praxistest bewertet: hier haben vier Männer und vier Frauen unterschiedlichen Alters alle Modelle auf einer Wanderung getragen und unter anderem die Passform und den Tragekomfort bewertet. Infos dazu finden Sie unter "So haben wir getestet".
Bitte beachten Sie, dass die Schuhe sich gegebenenfalls nachschnüren lassen, so dass auch ein schmaler Fuß einen festen Halt hat.

Willi.wills.wissen am 24.09.2022 um 12:02 Uhr
Passform

Worauf bezieht sich die Angabe der Passform? Auf schmale Damenfüße oder auf breite Herrenfüße? Ich vermisse die Angabe der einzelnen Schuhe für die Fußform (schmal, normal, breit) oder habe ich etwas übersehen?