Wall­boxen im Test

So haben wir getestet

30

Wall­boxen im Test Testergebnisse für 12 Wall­boxen

Im Test: 12 Wall­boxen zum Laden von Elektro­autos. Wir kauf­ten sie im August und September 2021 ein und erfragten die Preise bei den Anbietern im Dezember 2021.

Funk­tion und Zuver­lässig­keit: 30 %

Beim Laden von 5 verschiedenen Elektro­autos nutzten wir ein-, zwei- und dreiphasig zu ladende Fahr­zeuge (3,6 Kilowatt, 7,2 Kilowatt, 11 Kilowatt beziehungs­weise 22 Kilowatt). Wir prüften den Strom­verbrauch im Standby und bewerteten die Auswirkungen von Strom­ausfall.

Wall­boxen im Test - Zwei Modelle mit Sicher­heits­mängeln
Saft laden. Im Carport des Prüfzentrums können bis zu fünf Fahr­zeuge gleich­zeitig Strom tanken. © Ralph Wagner

Hand­habung: 20 %

Ein Experte beur­teilte den Liefer­umfang (z.B. Ausführ­lich­keit der Anleitungen, Bohr­schablone) sowie gemein­sam mit drei einge­wiesenen Nutze­rinnen und Nutzern die Gebrauchs­anleitung. Den täglichen Gebrauch bewerteten sie danach, wie leicht sich der Zugang beschränken und frei­geben und das Kabel hand­haben ließ. Sie beur­teilten, ob Statusmeldungen verständlich waren und Einstel­lungen an der Wall­box sich leicht vornehmen ließen.

Der Experte bewertete die Monta­geanleitung sowie die Montage und Inbetrieb­nahme. Ebenfalls bewertet wurden die Funk­tionalität und Nutzerfreundlich­keit der App, unter anderem die Erstinbetrieb­nahme, die Bedienung, das Abrufen von Informationen, die Lesbarkeit sowie Einstell­möglich­keiten.

Vielseitig­keit: 20 %

Ein Experte beur­teilte unter anderem das Vorhandensein von Schnitt­stellen, Zugangs­beschränkungen sowie Energiezähler und -anzeige. Er bewertete, ob sich der Lade­strom einstellen ließ, und wie Nutzer mit der Wall­box kommunizieren und sich vernetzen können.

Elektrische Sicherheit: 30 %

Die elektrische Sicherheit beur­teilte ein Experte, ebenso die Sicher­heits­ausstattung (etwa Vorhandensein einer integrierten AC-Fehler­strom­erkennung) und das Typenschild.

Daten­sende­verhalten, Daten­sicherheit: 0 %

Wir prüften das Daten­sende­verhaltender Android- und iOS-Apps und ermittelten, ob und in welchem Umfang die Apps etwa Nutzer­daten, Geräte­daten oder Nutzungs­statistiken an Server sendeten. Die Internet­verbindung erfolgte über einen trans­parenten Proxy-Server. Wir protokollierten und analysierten den Daten­verkehr und entschlüsselten, falls nötig, TLS-Verbindungen. Außerdem beur­teilten wir die Daten­sicherheit der Geräte mithilfe der 10 am häufigsten ausgenutzten Sicher­heits­lücken.

Wall­boxen im Test Testergebnisse für 12 Wall­boxen

Abwertungen

Abwertungen führen dazu, dass sich Mängel verstärkt auf das test-Qualitäts­urteil auswirken. Folgende mit Stern­chen *) gekenn­zeichnete Abwertung haben wir einge­setzt: War die elektrische Sicherheit mangelhaft, konnte das test-Qualitäts­urteil nicht besser sein.

Trans­parenzhin­weis

Die Stiftung Warentest hat die Unter­suchungen in Koope­ration mit dem Testzentrum des ADAC e.V. durch­geführt. In der Schluss­phase der Prüfung fiel auf, dass die ADAC SE interes­sierte Mitglieder an den Strom­anbieter E.On vermittelt, bei dem sie die im Test mit Gut bewertete Wall­box eBox smart der E.On-Tochter Innogy zu vergüns­tigten Konditionen kaufen und installieren lassen können. Dies entspricht nicht unseren Vorgaben für unabhängige Unter­suchungen, weshalb wir zwischen­zeitlich erwogen hatten, den Test in unseren Medien nicht zu veröffent­lichen.

ADAC e.V. und ADAC SE sind nach eigenen Angaben zwei organisatorisch und recht­lich unabhängige Bereiche. Wir haben uns daher zu einer Veröffent­lichung entschlossen, aber gewünscht, dass der Test­ablauf extern geprüft wird. Das Gutachten hielt am 1. Februar 2022 fest, das Testzentrum könne „glaubwürdig versichern, dass die Tests unabhängig durch­geführt wurden und von keiner wirt­schaftlich interes­sierten Partei beein­flusst worden sind“.

Wall­boxen im Test Testergebnisse für 12 Wall­boxen

30

Mehr zum Thema

30 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Profilbild Stiftung_Warentest am 28.09.2022 um 14:10 Uhr
Wartung einer privaten Wallbox in Tiefgarage

@naano : Unserem Prüfinstitut liegen dazu unterschiedliche Aussagen vor, wir können aber keine rechtliche Beratung anbieten. In verbraucherrechtlichen Angelegenheiten verweisen wir auf das Beratungsangebot der Rechtsabteilungen der Verbraucherzentrale. Die Juristen der Verbraucherzentrale sind zur Rechtsberatung legitimiert und können Verbrauchern bei Bedarf mit Rat und Tat bei der Wahrnehmung ihrer Interessen behilflich sein. Adressen einer Beratungsstelle in Ihrer Nähe finden Sie unter www.verbraucherzentrale.de

naano am 22.09.2022 um 00:39 Uhr
Wartung einer privaten Wallbox in Tiefgarage

Hallo Stiftung Warentest-Team,
meine Easee Wallbox ist an einem Stellplatz in einer nicht öffentlich zugänglichen Tiefgarage installiert. Mein Eletriker ist der Meinung, dass alle Elektroanlagen regelmäßig geprüft werden müssen und insbesondere Wallboxen der "700er Normen" unterliegen und daher jährlich geprüft werden müssen - unabhängig davon, ob sie privat oder gewerblich genutzt werden. Ich möchte u.a. ggü. der Wohnungseigentümergemeinschaft und der gemeinschaftlichen Gebäudeversicherung natürlich alles korrekt handhaben, kann aber im Internet nirgendswo Aussagen zu einer tatsächlichen Wartungspflicht finden. Können Sie mir bitte weiterhelfen?
Vielen Dank im Voraus.

naano am 20.09.2022 um 20:11 Uhr

Kommentar vom Autor gelöscht.

Profilbild Stiftung_Warentest am 17.06.2022 um 10:57 Uhr
Tesla - Wallbox

@KlausZ_196: Tesla-Boxen wurden früher nur an Kunden dieses Herstellers verkauft, sie waren nicht online bestellbar, sondern nur im Tesla Store zu bekommen.
Inzwischen hat Tesla einen Online Shop, bei dem auch als „Gast“ eingekauft werden kann. Wir wissen nicht genau, seit wann das möglich ist. Beim Test kann man aktuell bis zur Eingabe der Bezahldaten den Bestellprozess durchspielen. Insofern scheint diese nun auch frei verkäuflich zu sein und wäre in der Tat für einen künftigen Test womöglich spannend.

KlausZ_1963 am 16.06.2022 um 16:47 Uhr
Tesla - Wallbox fehlt!

Leider wurde die äußerst günstige, sehr gut konfigurierbare Wallbox von Tesla (aktueller Preis 500 €) nicht getestet, obwohl der Hersteller die Verkaufsliste der E-Autos in Deutschland anführt, aktuell mit dem Model 3. Die Boxen laden auch Autos anderer Hersteller ohne Probleme. Folgt noch ein entsprechender (Nach-)Test? Vielen Dank für Ihre Antwort.