In einer Untersuchung des Verbands Privater Bauherren wiesen 85 Prozent der 400 geprüften Häuser erhebliche Mängel in der Wärmedämmung auf. Ein wirksamer Wärmeschutz ist dadurch in vielen Fällen kaum noch gewährleistet. Typische Mängel:

- Winddurchlässigkeit bei Fenstern, Türen und Mauerwerk

- schludriger Einbau von Rollläden und Dachfenstern

- undichte Anschlüsse zwischen Dach und Wänden

Luftdichtigkeit, Dämmqualität und Wärmebrücken lassen sich mit dem Blower-Door-Verfahren (Unterdruck im Haus) und per Thermographie (Infrarotaufnahme) überprüfen. Weitere Informationen dazu beim

Verband Privater Bauherren

Spaldingstraße 64

20097 Hamburg

Telefon 0 40/23 15 50

www.vpb.de

Dieser Artikel ist hilfreich. 32 Nutzer finden das hilfreich.