Unser Rat

Wert­papier­anlagen. Wenn Sie oft ausländische Wert­papiere kaufen, können Sie ein Währungs­konto als Abwick­lungs­konto nutzen. Sie können Käufe und Verkäufe darüber abrechnen und Zinsen und Dividenden verbuchen.

Spekulation. Geld­anlage in fremder Währung ist Spekulation. Legen Sie nur kleine Teile Ihres Gelds so an.

Anbieter. Für Wert­papier- und Spekulations­geschäfte gut geeignet sind die Konten von Deutsche Bank Maxblue und Sparkassen Broker.

Zins­falle. Lassen Sie sich nicht von hohen Zinsen locken. Wenn die Währung fällt, sind schnell alle Erträge wieder zunichte.

Bargeld. Sie können von Währungs­konten kein Bargeld abheben, weder hier noch im Ausland.

Dieser Artikel ist hilfreich. 8 Nutzer finden das hilfreich.