Vorsorgevollmacht Meldung

Patientenverfügung: Eine Willenserklärung für den Ernstfall.

Vorsorgevollmachten und Patientenverfügungen können jetzt im Zentralen Vorsorgeregister der Bundesnotarkammer eingetragen werden. Gerichte erfahren über das Register, wer im Notfall Entscheidungen treffen darf. Es ist schnell und sicher zu klären, wer einer riskanten Operation zustimmen muss oder finanzielle Fragen regelt. Per Vorsorgevollmacht kann jeder den Betreuer seines Vertrauens – Ehe- oder Lebenspartner, Kinder oder einen Kollegen – vorab benennen. Unterlagen unter www.vorsorgeregister.de oder per Telefon: 0 180 5/35 50 50 (12 Cent/Min.). Die Registrierung kostet meist zwischen 10 und 20 Euro. Nähere Infos: Bundesnotarkammer, Zentrales Vorsorgeregister, Postfach 08 01 51, 10001 Berlin; zum Betreuungsrecht, zur Vorsorgevollmacht unter www.bmj.de

Dieser Artikel ist hilfreich. 405 Nutzer finden das hilfreich.