Vorsorge und Reha bei Kinder Meldung

In der stationären Vorsorge und Rehabilitation (zum Beispiel bei Asthma, Neurodermitis, Diabetes oder Übergewicht) gilt für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre eine Regeldauer von vier bis sechs Wochen. Darauf haben sich die Spitzenverbände der Krankenkassen geeinigt. Damit gehen sie über das Gesundheitsreformgesetz hinaus. Es fordert zwar seit Jahresanfang auch eine vier- bis sechswöchige Regeldauer ­ aber nur bis zum Alter von 14 Jahren. Die stationäre Vorsorge und Rehabilitation von unter 18-Jährigen ermöglicht die Mitaufnahme einer Begleitperson. Die Kosten der Wiederherstellungs- und Kurmaßnahmen werden von der Kasse oder Rentenversicherung übernommen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 113 Nutzer finden das hilfreich.