Vormund für minderjäh­rige Flücht­linge

Unser Rat

12.05.2016
Inhalt

Vormund werden. Seien Sie sich im Klaren, dass Sie viel Verantwortung tragen, wenn Sie einen minderjäh­rigen Flücht­ling in allen recht­lichen Angelegenheiten vertreten. Prüfen Sie, ob Sie ausreichend Zeit haben, beratend zur Seite stehen zu können. Einen Antrag auf Vormund­schaft stellen Sie beim Familien­gericht.

Kontakt. Rat gibt es bei Jugend­ämtern und dem Bundes­amt für Familie und zivilgesell­schaftliche Aufgaben (Bafza.de, Tel. 0 800/2 00 50 70). Schu­lungen zum Ehren­amt bieten Initiativen in vielen Städten an (So können Privatpersonen Vormund werden, Stich­wort „Ansprech­partner“).

12.05.2016
  • Mehr zum Thema

    Gesetzliche Betreuung Das sollten Sie wissen

    - Wenn Menschen keine selbst­ständigen Entscheidungen treffen können, wird eine recht­liche Betreuung notwendig. Der gesetzliche Betreuer darf dann entscheiden, ob die von...

    Ehren­amt und Steuern Trainer können jetzt Verluste abziehen

    - Der Bundes­finanzhof hat das Ehren­amt gestärkt: Übungs­leiter können jetzt Verluste aus einer neben­beruflichen Tätig­keit absetzen. Und: Verluste aus...

    Übungs­leiter- und Ehren­amts­frei­betrag 3 000 Euro steuerfrei für Helfer

    - Wer sich neben­beruflich im Gesund­heits­amt, Kranken­haus oder Impf­center engagiert, kann mehr Geld steuerfrei erhalten.