Vorfälligkeits­entschädigung Meldung

Foto: Julia Schwager / Commerz­bank AG

Zahlen Kunden ein Hypothekendar­lehen vorzeitig zurück, verlangen Banken eine Entschädigung für ihre Zins­ausfälle. Die Commerz­bank kassiert zusätzlich pauschal 300 Euro Gebühren. Das Land­gericht Frank­furt am Main hat entschieden, dass die Bank den Kunden ermöglichen muss, der Höhe der Gebühr zu wider­sprechen.

Zu früh zurück­gezahlte Darlehen

Manche Kunden verkaufen ihre Immobilie, ehe sie das Hypothekendarlehen abbezahlt haben. Mit dem Verkaufs­erlös zahlen die Kunden die verbliebene Kreditsumme zurück. Der Kunde entrichtet also künftig keine Zinsen mehr. Um den Zins­verlust auszugleichen, kann die Bank eine Vorfälligkeitsentschädigung verlangen. Diese Summe kann mehrere tausend oder zehn­tausend Euro betragen.

Bis zu 350 Euro zusätzlich

Für die Berechnung dieser Vorfälligkeits­entschädigung kassieren viele Banken eine weitere Bearbeitungs­gebühr. Im Durch­schnitt verlangen die Institute dafür rund 150 Euro, einige Banken sogar bis zu 350 Euro. Das hat die Verbraucherzentrale Baden-Würtem­berg bei einer Auswertung von 116 Fällen ermittelt. Bisher ist umstritten, wie hoch die Bearbeitungs­gebühr sein darf. Die Verbraucherzentrale Baden-Württem­berg hält die Gebühr grund­sätzlich für unzu­lässig – schließ­lich liege die Berechnung der Vorfälligkeits­entschädigung allein im Interesse der Bank.

Einheitliche Pauschale nicht zulässig

Die Commerz­bank verlangt für die Ermitt­lung der Vorfälligkeits­entschädigung 300 Euro. Die allgemeinen Geschäfts­bedingungen (AGB) für Privatkunden­kredite sahen keine Möglich­keit vor, der Höhe der Bearbeitungs­gebühr zu wider­sprechen. Das allerdings ist „recht­lich unzu­lässig“, hat nun das Land­gericht Frank­furt am Main entschieden (Az. 2-21 O 324/11). Geklagt hatte die Verbraucherzentrale Baden-Württem­berg. Die Commerz­bank erwägt, gegen das Urteil in Berufung zu gehen.

Tipp: Wie hoch die Vorfälligkeits­entschädigung sein darf, müssen sie sich nicht allein von der Bank vorrechnen lassen. Mit unserem kostenlosen Rechner zur Vorfälligkeitsentschädigung können sie die Höhe der Summe über­schlagen. Eine verbindlichen Wert ermittelt unsere Analyse zur Vorfälligkeitsentschädigung. Sie kostet 70 Euro.

Dieser Artikel ist hilfreich. 528 Nutzer finden das hilfreich.