Volkswagen-Aktie Meldung

Im deutschen Aktienindex Dax gibt es eine kleine, aber folgenreiche Umstellung. Statt der Volkswagen-Stammaktie ist seit Ende Dezember die VW-Vorzugsaktie im Index vertreten.

Damit wurde ein unrühmliches Kapitel deutscher Börsengeschichte beendet. Volkswagen war im Zuge des Übernahmeversuchs von Porsche zum Spekulationsobjekt geworden, die Aktie vollführte abenteuerliche Kurssprünge. Die Stammaktien, deren Inhaber stimmberechtigt sind, kosteten im Herbst 2008 kurzzeitig mehr als 1 000 Euro pro Stück. VW war das teuerste Börsenunter­nehmen der Welt. Heute ist eine Stammaktie weniger als 80 Euro wert.

Die Vorzugsaktien ohne Stimmrecht blieben von den Turbulenzen fast unberührt. Sie waren wegen der höheren Dividendenrendite seit jeher eher für bedächtige Anleger interessant (mehr im Infodokument Aktienstrategien).

Dieser Artikel ist hilfreich. 579 Nutzer finden das hilfreich.