Seit dem 15. Dezember gibt es eine neue ethisch-ökologische Bank: die Ethikbank – eine Niederlassung der thüringischen Volksbank Eisenberg. Die Ethikbank bietet Girokonten, Zins- und Festgeldkonten, Sparbriefe sowie Kauf, Verkauf und Verwahrung von Ökofonds an. Sie verspricht, das Geld ihrer Kunden nach streng ökologisch-ethischen Kriterien anzulegen.

Jedes Wertpapier, in das die Bank investiert, muss drei Hürden überwinden: Zunächst muss es aus einem festgelegten „Anlageuniversum“ stammen. Hierzu zählt die Bank etwa den Dax 100, Staatsanleihen oder Pfandbriefe. Im zweiten Schritt werden die Emittenten der Wertpapiere auf fünf Tabukriterien geprüft wie Kinderarbeit oder Herstellung und Vertrieb von Waffen. Die verbleibenden Unternehmen müssen im dritten Schritt Positivanforderungen erfüllen. Sie müssen etwa Leistungen im Umweltbereich vorweisen oder die Menschenrechte beachten. Die Bank will den Geschäftsverkehr per Internet, Telefon und Fax abwickeln und ist unter www.ethikbank.de oder unter der Telefonnummer 0 180/99 21 99 erreichbar.

Dieser Artikel ist hilfreich. 591 Nutzer finden das hilfreich.