Vögel im Winter Meldung

Je heftiger der Winter, desto mehr freuen sich die Vögel im Garten über eine kleine Gabe – auch in Zeiten der Vogelgrippe. Aber Vorsicht: Zu viel und falsche Nahrung kann mehr schaden als nützen. Der Naturschutzbund (Nabu) empfiehlt zwar regelmäßig zu füttern – aber nur bei Frost oder geschlossener Schneedecke. Saubere Futterstellen sind wichtiger denn je: Die Tiere sollten nicht über die Körner laufen und das Futter auch nicht mit Kot beschmutzen können. Hygienischer als große Futterhäuser seien deshalb kleine Futtersilos. Darin lagert das Futter wettergeschützt und rutscht bei Bedarf automatisch nach. Infos, von der Futterauswahl bis zur Vogelgrippe, gibts unter www.nabu.de.

Dieser Artikel ist hilfreich. 104 Nutzer finden das hilfreich.