Vitoplus 300 Ölbrennwert-Wandkessel (12,9–19,3 kW) Schnelltest

Heizkosten sparen, Umwelt schonen – die Brennwerttechnik bietet dafür eine gute Gelegenheit. Der Vitoplus-Kessel von Viessmann spart auch noch Platz.

Er wiegt 81 Kilogramm und hängt an der Wand – der neue, Energie sparende Öl-Brennwertkessel Vitoplus 300 von Viessmann. Brennwerttechnik heißt: Wärme, die im Wasserdampf enthalten ist, kann zusätzlich zum Heizen genutzt werden. Das dabei entstehende Kondensat fließt ins Abwasser. Dadurch ergibt sich ein höherer Nutzungsgrad als bei herkömmlichen Niedertemperaturkesseln und beim Vitoplus eine dementsprechend sehr gute Energieausnutzung. Das Abgassystem muss aber unempfindlich gegen Feuchte sein. Viessmann bietet bauaufsichtlich zugelassene Abgas-/Zuluftsysteme mit dem kompakten, gut zu transportierenden Heizkessel an.

Die elektrische Leistung des 90 Zentimeter hohen und 50 Zentimeter breiten Wandkessels liegt bei knapp 100 Watt. Das ist etwas mehr als die Leistungsaufnahme der meisten Ölbrennwertkessel. Im Abgas sind ähnlich hohe Mengen Kohlenmonoxid und Stickoxide wie bei Standgeräten. Die jährliche Wartung des Kessels wird vereinfacht, weil die Wendel des Wärmetauschers auf einen größeren Reinigungsabstand entspannt werden kann. Verbrennungsrückstände lassen sich einfacher entfernen. Das spart Zeit und Kosten. Nach Auskunft des Anbieters kann der Vitoplus problemlos mit schwefelarmem Heizöl (Schwefelgehalt maximal 50 Milligramm pro Kilogramm) und schwefelreduziertem Heizöl (maximal 500 Milligramm pro Kilogramm) betrieben werden. Der Vertrieb für das umweltschonende schwefelarme Öl wird derzeit aufgebaut.

Vitoplus 300
Anbieter
: Viessmann
35107 Allendorf
Tel. 0 64 52/7 00
Listenpreis: etwa 6490 Euro (einschl. Regelung und Neutralisierungs-Anlage)

Dieser Artikel ist hilfreich. 807 Nutzer finden das hilfreich.