Vitamintabletten Vitamintabletten

0

Wenn mit den Jahren der Energiebedarf sinkt, sollten die Portionen auf dem Teller kleiner werden, um nicht zuzunehmen. Doch damit wird es schwieriger, den Bedarf an allen Nährstoffen zu decken. Die sind nämlich nach wie vor in den selben Mengen erforderlich. Amerikanern im Rentenalter wird jetzt offiziell empfohlen, für Kalzium, Vitamin D und Vitamin B 12 zu Vitamintabletten oder angereicherten Lebensmitteln zu greifen. Anders sieht das die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE). Sie hält das nur im Einzelfall, vor allem bei bestimmten Risikofaktoren wie einer eingeschränkten Nährstoffauswahl, für sinnvoll. Besonders wichtig für die späteren Jahre ist es außerdem, täglich mindestens zwei Liter zu trinken, betonen die amerikanischen Empfehlungen.

0

Mehr zum Thema

  • Vitamin D Wie es wirkt, wer viel davon braucht

    - Wie bildet der Körper Vitamin D? Wem helfen Ersatz­präparate? Und wie steht es mit Wirk­samkeits­beweisen? Hier gibt es Antworten rund um das Sonnen­vitamin.

  • Vitamin-D-Präparate Viel Kraft für kleine Knochen

    - Säuglinge und Kinder brauchen Kalzium und Vitamin D für ihr Knochen­wachs­tum. Ein Mangel kann zu Rachitis führen. test erläutert, mit welchen Mitteln sich vorbeugen lässt.

  • Ernährungs­konzepte West­lich, vegan oder mediterran?

    - Essen und Trinken zu produzieren kostet Ressourcen – welche Ernährungs­weise ist am verträglichsten für Klima, Tier­wohl und Gesundheit?

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.