Liste der neuen Empfehlungen

Mithilfe dieser Liste können Sie die Packungs­angaben auf Nahrungs­ergän­zungs­mitteln besser einordnen und über­prüfen, ob ein Präparat möglicher­weise zu hoch dosiert ist. Die Aufstellung zeigt die empfohlenen Tages­höchst­mengen von Vitaminen und Mineralstoffen in Nahrungs­ergän­zungs­mitteln des Bundes­instituts für Risiko­bewertung (BfR) – veröffent­licht im Januar 2018.

Vitamine        

Empfohlene Tages­höchst­menge
in Nahrungs­ergän­zungs­mitteln

Vitamin A

200 µg 1

Vitamin D

20 µg

Vitamin E

30 mg 2

Vitamin K

80 µg

Vitamin C

250 mg

Vitamin B1

keine Mengen­begrenzung erforderlich

Vitamin B2

keine Mengen­begrenzung erforderlich

Vitamin B6

3,5 mg

Vitamin B12

25 µg

Niacin

kein Gesamt­wert angegeben 3

Panto­thensäure

keine Mengen­begrenzung erforderlich

Biotin

keine Mengen­begrenzung erforderlich

Folsäure

200 µg (400 µg für Frauen mit Kinder­wunsch und im ersten Drittel der Schwangerschaft)

Mineralstoffe

Empfohlene Tages­höchst­menge
in Nahrungs­ergän­zungs­mitteln

Eisen

6 mg

Kupfer

1 mg 4

Kalium

500 mg

Selen

45 µg

Chrom

60 µg

Molybdän

80 µg

Bor

0,5 mg 4

Calcium

500 mg

Magnesium

250 mg

Jod

100 µg (150 µg für schwangere und stillende Frauen)

Zink

6,5 mg

Mangan

0,5 mg

Silizium

50 mg

Fluorid

kein Zusatz zu Nahrungs­ergän­zungs­mitteln

    • 1 Meist gerechnet als sogenanntes Retinol-Äquivalent (RE).
    • 2 Häufig ausgedrückt als sogenanntes Alpha-Tocopherol-Äquivalent (TE).
    • 3 Anstelle eines Gesamt­wertes finden sich Werte für verschiedene Unterformen wie Nicotinsäure (4 mg).
    • 4 Für Kinder und Jugend­liche nicht geeignet.

    Dieser Artikel ist hilfreich. 23 Nutzer finden das hilfreich.