Visibly Young von Neutrogena Mogelpackung

0

Kupfer heißt die Wunderwaffe in dieser neuen Anti-Age-Creme. Und nur zwei Wochen sollen reichen für erste Erfolge.

Wer eine Anti-Age-Creme kauft, setzt auf das Prinzip Hoffnung: Bislang haben wir keine Creme gefunden, die Falten sichtbar glättet. Sie werden allenfalls um Bruchteile von Millimetern aufgepolstert. Das ist messbar, aber höchstens mit dem Mikroskop zu sehen. Da macht Neues neugierig: Aktives Kupfer, das der Haut jugendliches Aussehen verleihen soll. Wenn das Mineral in der Haut schwindet, soll die Visibly Young Nachtcreme für Nachschub sorgen. Der versprochene Erfolg: „Die Haut wird straffer und die Fältchen werden weniger sichtbar.“

Wir haben 30 Frauen in den Test geschickt. 14 Tage lang trugen sie die Nachtcreme auf die Region seitlich der Augen auf, danach wurde der Effekt im Labor gemessen. Und der war gering, egal ob die Frauen nun 38 oder 67 Jahre alt waren. Die Creme hatte zwar die Haut ein wenig mit Feuchtigkeit angereichert. Aber das schafft manche Creme deutlich besser. Und was die Wirkung auf die Fältchen angeht, kam das Prüflabor zu dem Schluss: Eher gering. Auch da bringen andere Cremes mehr, können wenigstens die Hautrauigkeit besser ausgleichen.

Bleibt der Preis: Für 50 Milliliter Visibly Young muss man etwa 15 Euro zücken, macht 3 Euro je 10 Milliliter. Da gibt es deutlich billigere Anti-Age-Cremes mit „guten“ Ergebnissen.

Visibly Young Anti-Ageing Nachtcreme
Preis
: etwa 15 Euro
Anbieter: Neutrogena

0

Mehr zum Thema

  • Verpackungs­ärger Hyaluron Cellular Filler 3 in 1 von Nivea

    - „Die Verpackung suggeriert eine größere Menge, als enthalten ist. Warum gibt es Luft oben und unten?“, möchte test-Leserin Britta Kohlhaas aus Wuppertal wissen.

  • Verpackungs­ärger Balea Vital+ Tages­creme vom dm

    - „Eine kleine Dose in einer größeren Schachtel. In der Dose eine noch viel kleinere Dose mit viel Luft darum und darunter“, ärgert sich test-Leser Günter Killian aus...

  • Verpackungs­ärger Antifalten-Nacht­creme von Lavera

    - „Ich fühle mich getäuscht“, schreibt uns test-Leserin Ritva Bönisch aus Greven. „Der Karton hat unten einen Zenti­meter Luft. Der Tiegel hat sechs Zenti­meter...

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.