Vierfarbfernsehen Quattron von Sharp Schnelltest

Sharp LC-40LE810E. Preis: 1 400 Euro.

Sharp LC-40LE810E. Preis: 1 400 Euro.

Das menschliche Auge hat Rezeptoren für die Farben Rot, Grün und Blau. Auch das Fernsehsignal liefert diese drei – daraus werden alle anderen Farben gemischt. Sharps neueste Fernsehergeneration Quattron bekam mit Gelb eine vierte Farbe spendiert.

Gelb über ein viertes Subpixel

Die Farbe Gelb ist über ein viertes Subpixel (siehe Das bedeutet) integriert. Die Werbung verspricht Fernsehbilder mit besseren Gelb- und Goldtönen, aber auch mit natürlicheren Blau-, Grün- und Brauntönen. Überzeugen konnte die vierte, gelbe Farbe im Schnelltest aber nicht.

Farben zu kräftig und unnatürlich

Im Vergleich mit Fernsehern von Samsung, Sony, aber auch Sharp selbst zeigte der geprüfte Quattron-Fernseher viel zu kräftige Farben und ein unnatürlich buntes Bild. Der Himmel sah tiefblau aus und hatte teilweise einen violetten Farbstich. Auf Naturaufnahmen bekamen Berge zuweilen einen blauen Farbstich, dunkle Bildteile ebenso. Die Farbfehler konnten die Tester nicht korrigieren: Geringere Sättigung ließ Gesichter und Grüntöne grau aussehen.

test-Kommentar

Der Versuch, ein Fernsehsignal aus vier Farben zu mischen, führt bei diesem Sharp-Fernseher zu einem Blaustich und übersättigten, unnatürlichen Farben.

Produktfinder Fernseher: Die Besten für HDTV

Dieser Artikel ist hilfreich. 937 Nutzer finden das hilfreich.