Videokamera Meldung

Mieter müssen es nicht dulden, wenn der Vermieter eine Überwachungskamera im Hauseingang anbringt. Eine Kamera ist nur dann zulässig, wenn sie zur Abwehr schwerwiegender Beeinträchtigungen nötig ist (Amtsgericht München, Az. 423 C 34037/08). Der Vermieter hatte die Überwachung damit begründet, dass vor dem Haus Fahrräder gestohlen würden und die Eingangstür mit Farbe besprüht worden sei. Das reichte dem Gericht nicht.

Tipp: Wenn Sie als Vermieter oder Mieter um die Sicherheit besorgt sind und eine Kamera installieren wollen, sollten Sie sich vorher um das Einverständnis aller Mieter und falls nötig auch der Nachbarn kümmern. Prüfen Sie, ob nicht auch eine Attrappe genügt. Sie ist nach Ansicht mancher Gerichte zulässig.

Dieser Artikel ist hilfreich. 653 Nutzer finden das hilfreich.