Viag-Interkom-Mobilfunk Meldung

Aufruhr in der Redaktion: Eine Leserin berichtet, Viag Interkom würde ihr auch erfolglose Anrufe (niemand hob ab) berechnen, wenn sie über D1 verbunden wird. Bis zu 25 Pfennig stünden in diesen Fällen auf der Rechnung, 40 Mark insgesamt seit September. Zur Erinnerung: Die Kooperation zwischen Viag und D1 verringert die Zahl der "Funklöcher". Ist kein Mobilfunknetz von Viag da, laufen die Mobilfunkgespräche über D1.

Die gute Nachricht: Auch bei Viag wird nur für zustande gekommene Verbindungen kassiert. Die Anwahl ist kostenlos. Hier muss ein anderer Fehler vorliegen, dem wir zusammen mit der Leserin auf den Grund gehen wollen. Die Story ist trotzdem pikant: Wir fragten sofort nach, und Viag Interkom gab die falsche, aber bestimmte Auskunft: "Ja, wir kassieren in diesem Fall, denn D1 stellt uns das so in Rechnung." Wir fragten bei D1 nach. Die Antwort: "Das stimmt nicht, wir kassieren weder bei eigenen Kunden noch von Viag Interkom für den Verbindungsaufbau. Berechnet wird erst, wenn die Gegenstelle abhebt." Wir erkundigten uns erneut. Und siehe da, jetzt fiel auch Viag Interkom die Falschaussage auf. Wissen sie, was sie tun?

Dieser Artikel ist hilfreich. 610 Nutzer finden das hilfreich.