Verzinst.com Warnung vor Zinsportal Verzinst.com

1
Verzinst.com - Warnung vor Zinsportal Verzinst.com
Friedrich­straße, Berlin. Unter dem roten Banner ist der Eingang zu Nummer 76. Von der Firma Verzinst ist dort nichts zu sehen. © Stiftung Warentest

Angebote für Tages- und Fest­geld will die Verzinst Finanz­service GmbH vermitteln. Doch uns sind gravierende Ungereimtheiten aufgefallen. Wir raten dringend ab.

Ein Fall für die Warn­liste Geld­anlage

Als Vermitt­lerin von Tages- und Fest­geld­angeboten aus ganz Europa präsentiert sich die Verzinst Finanz­service GmbH auf ihrer Internetseite Verzinst.com. Darüber hinaus biete Verzinst Zugang zu „einfachen Investment­produkten sowie zur kostengüns­tigen Alters­vorsorge mit Verzinst Pension“, heißt es auf Verzinst.com. Sie listet Angebote von zahlreichen „Part­nerbanken“, mehr als „360 000 zufriedene Kunden“ und mehrere Auszeichnungen. Die GmbH ist aber nicht im Handels­register zu finden, eine Erlaubnis zur Vermitt­lung ist nicht erkenn­bar, Auszeichnungen wurden nicht an sie vergeben, und zu Part­nerbanken gibt es gar keine Geschäfts­beziehung. Daher sind die Verzinst Finanz­service GmbH und Verzinst.com ein Fall für unsere Warn­liste Geld­anlage. Auf eine Anfrage von test.de ging keine Antwort ein.

Keine Geschäfts­beziehung zu angeblichen Part­nerbanken

Unter den Part­nerbanken und Fest­geld-Angeboten ist unter anderem das Bank­haus August Lenz aus München aufgeführt. Es äußerte sich gegen­über test.de eindeutig: „Mit der Verzinst Finanz­service GmbH besteht keine Geschäfts­beziehung. Wir bieten aktuell auch kein Fest­geld­produkt an.“ Die Grenke AG aus Baden-Baden, zu der eine weitere angebliche „Part­nerin“ gehört, äußerte sich ähnlich: „Mit der ‚Verzinst Finanz­service GmbH‘ hat die Grenke Bank AG keine Geschäfts­beziehung und sie ist auch explizit keine Part­nerbank.“

Die drei Auszeichnungen stimmen nicht

Auf der Internetseite sind drei „Auszeichnungen für Verzinst“ abge­bildet. Eine soll vom Fernsehsender n-tv und der Finanzberatung FMH stammen: „Verzinst wurde von n-tv und der unabhängigen Finanzberatung FMH 2015, 2016, 2017, 2018, 2019 und erneut 2020 als ‚Bester Fest­geld-Vermittler an europäische Bank‘ ausgezeichnet.“ FMH wies das gegen­über test.de scharf zurück: FMH habe diese Firma „garan­tiert noch nie ausgezeichnet.“

Illegale Nutzung eines Siegels

Verzinst behauptet zudem, 2017 vom Deutschen Institut für Qualitäts­stan­dards und -prüfung e.V. (DIQP) „mit der Note ‚Sehr Gut‘ ausgezeichnet“ worden zu sein. Die für das aufgeführte DIQP-Gütesiegel zuständige SQC-QualityCert GmbH aus Berlin bestätigte dies nicht: „Das ‚Unternehmen‘ wurde nicht ausgezeichnet. Es handelt sich somit um eine illegale Nutzung eines DIQP Siegels.“

Nicht als am besten bewerteter Anlagemarkt­platz genannt

Angeblich soll laut Darstellung auf der Internetseite Verzinst der „laut Kritische-Anleger.de von Kunden am besten bewertete Anlagemarkt­platz Deutsch­lands, mit 4,8 von 5 Punkten“ sein. Auch das stimmt nicht. Kritische-Anleger teilte test.de mit: „Wir haben Verzinst.com jedenfalls kein Siegel ausgestellt und würden das angesichts von deren Praktiken auch sicher nicht tun.“

Nicht im Handels­register zu finden

Im Impressum steht die Handels­register­nummer HRB 213127 B für die Verzinst Finanz­service GmbH. Eine solche Firma haben wir bei einer Handels­register­abfrage aber nicht gefunden. Die angegebene Handels­register­nummer gehört zudem zu einem Unternehmen für Friseur- und Schön­heits­dienst­leistungen in Berlin, das nichts mit Verzinst zu tun hat. Test.de fragte Verzinst nach dem Handels­register­eintrag, erhielt aber keine Auskunft.

Keine Spur an angegebener Adresse

Als Büro- und Post­adresse gibt Verzinst die Friedrich­straße 76 in Berlin an. Dort ist aber weder ein Firmenschild noch ein Brief­kasten für die Firma zu finden. Auch bei einem dort ansässigen Co-Working-Anbieter war sie nicht bekannt.

Kein Hinweis auf Erlaubnis zur Finanz­anlagen­vermitt­lung

Wir haben auf der Internetseite keine Hinweise auf eine Erlaubnis zur Finanz­anlagen­vermitt­lung oder einen Hinweis auf einen Eintrag in das Finanz­anlagen­vermittler-Register gefunden, ebenso keine Registrierungs­nummer im Vermitt­lerregister und auch keinen Hinweis auf die zuständige Aufsichts­behörde. Verzinst äußerte sich dazu nicht. Die Domain Verzinst.com ist zudem auf einen Dienst­leister in Nassau, Bahamas, registriert. Dieser hat sich darauf spezialisiert, die Identität seiner Kunden zu verschleiern.

Seriöse Angebote finden

In unseren Produktfindern auf test.de finden Sie seriöse und sichere Angebote für Tagesgeld und Festgeld sowie ethisch-ökologische Zinsangebote. Diese Angebote unterliegen der Einlagensicherung, sodass im Pleitefall einer Bank je nach Institut mindestens bis zu 100 000 Euro des Ersparten abge­sichert sind.

1

Mehr zum Thema

  • Fest­geld Welt­sparen koope­riert mit Hypo­ver­eins­bank

    - Das Zinsportal Welt­sparen, über das Sparer Geld­anlage-Angebote in- und ausländischer Banken abschließen können, koope­riert jetzt auch mit der Münchener...

  • Dubiose Zins­anlagen Fiese Abzocke mit angeblichen Topzinsen

    - Im Internet gibt es viele Angebote, die sichere Topzinsen versprechen. Doch Vorsicht: Einige sind riskant, andere sogar Betrug. Die Experten von Finanztest zeigen, wo bei...

  • Zins­angebote Warnung vor Verzinst.com

    - Vermeintlich attraktive Angebote für Tages- und Fest­geld von Banken führt die Internetseite Verzinst.com einer Verzinst Finanz­service GmbH aus Berlin auf. Die Firma ist...

1 Kommentar Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Leu am 08.06.2022 um 22:17 Uhr
Führt nach Russland! Trustpilot-Bewertungen sind f

Ich habe die traceroute über https://who.is/tools/verzinst.com gecheckt:
Traceroute zu verzinst.com
16 research.vtbcapital.ru (194.67.28.210)
Wie kann man diese Seite stoppen?