Vertreter, Bank, Versicherungs­makler – für Kunden ist es nicht egal, von wem sie ihre Policen kaufen. Die Experten von Finanztest erklären, wer alles auf wessen Rechnung Versicherungen vermittelt – und welche Versicherung Sie wann brauchen.

Verkaufs­druck

Versicherungs­vermittler Meldung

In Deutsch­land gibt es etwa doppelt so viele Versicherungs­vertreter wie nieder­gelassene Ärzte. Die Bundes­ärztekammer verzeichnet rund 123 000 nieder­gelassene Mediziner aller Fach­richtungen. Rund 247 000 Versicherungs­vermittler sind zurzeit im Vermitt­lerregister des Deutschen Industrie- und Handels­kammer­tages (DIHK) einge­tragen.

Vertreter

Der Versicherungs­vertrieb läuft immer noch über­wiegend über Vertreter, die für ein oder mehrere Versicherungs­unternehmen oder -konzerne arbeiten. In allen Versicherungs­sparten haben sie den größten Umsatz­anteil am Neugeschäft, besagt eine Statistik des Gesamt­verbands der Deutschen Versicherungs­wirt­schaft.

Makler

Weniger als ein Drittel des Geschäfts läuft über Versicherungs­makler. Sie koope­rieren mit mehreren Versicherungs­gesell­schaften und handeln im Auftrag des Kunden, werden aber ebenfalls von den Versicherungs­gesell­schaften bezahlt.

Berater

Versicherungs­berater, die ein Honorar vom Kunden erhalten, sind als einzige finanziell unabhängig von den Unternehmen. Doch man muss sie mit der Lupe suchen. Laut DIHK gibt es derzeit gerade mal 276 Berater.

Register

Gleich im ersten Kunden­gespräch müssen Vermittler sagen, welchen Status sie haben – Makler, Vertreter oder Berater. Kunden können unter www.vermittlerregister.info nach­sehen, ob die Angaben stimmen.

Fehler

Vom Status des Vermitt­lers hängt es ab, an wen Kunden sich im Fall eines Beratungs­fehlers halten müssen. Makler und Honorarberater haften persönlich, wenn einem Versicherten durch ihren Fehler ein Vermögens­schaden entsteht. Bei Ein- und Mehr­firmen­vertretern müssen Kunden sich direkt mit der Versicherungs­gesell­schaft auseinander­setzen.

Information

Über­legen Sie sich vor dem Gespräch mit einem Vermittler, welche Policen Sie wirk­lich brauchen. Um im Konfliktfall Beweise zu haben, bestehen Sie darauf, alle Unterlagen schriftlich ausgehändigt zu bekommen, insbesondere das Beratungs­protokoll. Achten Sie darauf, dass der Vermittler alle Ihre Fragen, Wünsche und Hinweise ins Protokoll aufnimmt.

Tests

Manche Policen wie Haftpflicht-, Auto- oder Reiseversicherungen können Sie leicht auf eigene Faust abschließen. Stiftung Warentest und Verbraucherzentralen helfen, das beste Angebot zu finden.

Versicherungs-Check:Diese Policen sind wichtig für Sie

Dieser Artikel ist hilfreich. 8 Nutzer finden das hilfreich.