Unser Rat

Gesetzlich versichert. Viele Ehrenamtliche sind durch die gesetzliche Unfallversicherung geschützt, auch Freiwillige, die vom Verein oder der Kommune beauftragt werden. Ob der Schutz für Sie gilt, erfahren Sie am Infotelefon der Berufsgenossenschaften: 0180 5/18 80 88 (14 Cent/Minute).

Im Verein versichert. Wenn bei Ihren Aufgaben im Verein etwas passiert, greift die Unfall- oder die Haftpflichtversicherung des Vereins. Nachfragen können Sie beim Vorstand oder beim Bundesverband deutscher Vereine und Verbände (Telefon 0 30/34 78 78 77).

Privat versichert. Eine private Haftpflichtversicherung ist für jeden unentbehrlich und bietet auch in den meisten Ehrenämtern Schutz, siehe Test Private Haftpflichtversicherung. Eine Unfallversicherung kann sinnvoll sein, besser ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung (siehe Serie Löcher im Schutz, Teil 2).

Länderschutz. Wenn kein anderer Schutz greift, fangen die Gruppenversicherungen der Länder Sie auf. Adressen und Umfang des Schutzes finden Sie in der Tabelle.

Dieser Artikel ist hilfreich. 381 Nutzer finden das hilfreich.