Erstmals hat der Versicherungsombudsmann in seinem Jahresbericht die Zahl der Beschwerden von Arbeitnehmern über ihre betriebliche Altersvorsorge veröffentlicht. Von den 2010 bei ihm eingegangenen 18 357 Beschwerden betrafen nur knapp 300 die betriebliche Altersvorsorge. „Wiederkehrende Probleme“ träten beispielsweise auf, wenn ein Arbeitnehmer, der aus einem Unternehmen ausgeschieden ist, den Vertrag privat weiterführen möchte oder wenn beim neuen Arbeitgeber ein anderer Anbieter den Vertrag übernehmen soll.

Dieser Artikel ist hilfreich. 106 Nutzer finden das hilfreich.