Knapp die Hälfte der Kunden nimmt vor dem Abschluss einer Versicherung keine Beratung in Anspruch. Dies geht aus einer Studie im Auftrag des Verbraucherzentrale Bundesverbands hervor.

36 Prozent der Befragten gaben an, von sich aus auf eine Beratung verzichtet zu haben, weil sie „vorab schon genaue Informationen“ hatten. 11 Prozent hatten „vorab nur wenige Informationen“, haben jedoch auf „Empfehlung des Versicherungsvertreters auf Beratung verzichtet“.

Dieser Artikel ist hilfreich. 358 Nutzer finden das hilfreich.