Wichtige und unwichtige Versicherungen

Jeder sollte gelegentlich seinen Versicherungsschutz überprüfen, unwichtige Verträge kündigen,
wichtige abschließen und vorher immer Preis und Leistungen eines Angebots vergleichen.

Versicherungs-
schutz für ...

Versicherungsart

Bedeutung

Für wen eignet sich die Versicherung?

Schadenersatz­-
forderungen

Privathaftpflicht-
versicherung

***

Braucht jeder. Unverheiratete Kinder sind bis zum Ende ihrer Ausbildung über den Vertrag der Eltern mitversichert.

Kfz-Haftpflicht-
versicherung

***

Für Kraftfahrzeughalter Pflicht.

Tierhalter-Haftpflicht-
versicherung

**

Für Hundehalter oder Pferdebesitzer.

Gewässerschaden-Haftpflicht­-
versicherung

**

Für Öltankbesitzer.

Bauherren-Haftpflicht-
versicherung

**

Für Bauherren.

Haus-und Grundbesitzer-
haftpflicht

**

Für Vermieter von Immobilien.

Ausbildung und Altersvorsorge

Riester-Rente

**

Als Altersvorsorge empfehlenswert für alle Angestellten und deren Ehepartner.

Private Rentenversicherung

*

Für alle, die eine garantierte lebenslange Rente wünschen.

Kapitallebens-
­versicherung

-

Kommt nur für Selbstständige infrage, die den Sparerfreibetrag schon überschritten haben und nur einen geringen Todesfallschutz benötigen. Als reiner Todesfallschutz nicht sinnvoll. Als reine Sparanlage auch nicht sinnvoll.

Ausbildungsversicherung

-

Als Sparform für die Ausbildung der Kinder nicht sinnvoll.

Krankheit und Pflege-
bedürftig­keit

Gesetzliche Kranken- und Pflegeversicherung

***

Für jeden, sofern er sich nicht privat krankenversichert.

Private Krankenvoll-
versicherung

***

Für Beamte, weil für sie die Privatversicherung meist günstiger ist als die gesetzliche. Für alle anderen überlegenswert, wenn sie bessere Leistungen als die der gesetz­lichen Kasse wünschen und bereit sind, dafür langfristig viel zu bezahlen.

Krankentagegeld-
versicherung

(Zusatzversicherung)

*

Für gesetzlich versicherte Selbstständige und Angestellte mit hohen Einkommen oberhalb der Beitragsbemessungsgrenze. Angestellte sollten die Zahlung erst ab Ende der Lohnfortzahlung vereinbaren.

Stationäre Zusatzversicherung

*

Für gesetzlich Krankenversicherte, die im Krankenhaus Chefarztbehandlung und ein Ein- oder Zweibettzimmer wünschen.

Pflegezusatz-
versicherung

*

Für jeden, um die Leistungen der Pflegeversicherung aufzustocken.

Zahnzusatzversicherung

*

Für gesetzlich Krankenversicherte, die eine höherwertige Zahnversorgung wünschen, als sie die Kassen bieten.

Krankenhaustagegeld­-
Versicherung

-

Braucht niemand. Verdienstausfall durch Krankenhausaufenthalt ist bereits durch das Krankengeld der Kasse oder durch eine private Krankentagegeldversicherung abgedeckt.

Todesfall

Risikolebens-
versicherung

**

Für alle, die für andere sorgen.

Berufsunfähigkeit und Invalidität

Berufsunfähigkeits-
versicherung

**

Für jeden, der von seinem Arbeitseinkommen lebt.

Erwerbsunfähigkeits-
versicherung

**

Für alle, die aus Kostengründen keine Berufsunfähigkeitsversicherung
abschließen können oder wegen ihres hohen Risikos keine bekommen.

Kinderinvaliditäts-
versicherung

**

Für Kinder und Jugendliche bis zum Ende ihrer Ausbildung. Anschließend Berufsunfähigkeitsschutz sichern.

Unfallversicherung

*

Für Kinder und Jugendliche, sofern für sie keine Kinderinvaliditätsversicherung abgeschlossen wird, sowie für Erwachsene, wenn sie weder eine Berufs- noch eine Erwerbsunfähigkeitsversicherung bekommen.

Wohnen und Leben

Wohngebäudeversicherung

**

Für jeden Eigentümer einer Immobilie.

Hausratversicherung

*

Für Versicherte, deren Hausrat einen höheren Wert erreicht.

Rechtsschutz-
versicherung (Verkehrsrechts-
schutz, siehe unten)

*

Je nach Rechtsschutzpaket für Selbstständige, Angestellte, Mieter, Privatleute. Gewerkschaften (Arbeitsrecht) oder Vereine (Mietrecht) bieten für spezielle Probleme oft preiswerteren Rechtsschutz als die Versicherer.

Auto und Reise

Auslandsreise-
Kranken­versicherung

**

Für alle Kassenpatienten sowie für Privatversicherte, wenn die Kostenübernahme für medizinisch notwendige Rücktransporte aus dem Ausland in ihrer Hauptpolice fehlt.

Vollkaskoversicherung

*

Für Besitzer neuer Fahrzeuge.

Teilkaskoversicherung

*

Für höherwertige ältere Autos. Oft werden die Versicherungsbeiträge aber im Verhältnis zum Restwert des Autos bald zu teuer.

Verkehrsrechtsschutz-
versicherung

*

Für jeden Kraftfahrzeughalter/Autofahrer.

Reiserücktritts-

versicherung

*

Für Urlauber, die teure Pauschalreisen buchen, vor allem mit kleinen Kindern.

Autoschutzbrief

-

Keine Abdeckung existenzieller Schäden. Häufig in Kfz-Versicherung integriert.

Insassenunfallversicherung

-

Braucht niemand. Mitfahrende sind über die Kfz-Haftpflichtversicherung des Fahrers versichert, der Fahrer besser über eine Berufsunfähigkeits- oder Unfallversicherung.

Reisegepäckversicherung

-

Meist lohnt sich der Abschluss nicht. Reisegepäck ist auch über die Hausratversicherung und zum Teil über Reiseveranstalter geschützt.

    *** = Unbedingt notwendig.
    ** = Sehr zu empfehlen.
    * = Sinnvoll.
    - = Überflüssig.