Jugendliche ab 18 Jahren

(voll geschäfts- und schuldfähig)

Krankheit. Bis 25 Jahre mitversichert in der gesetzliche Krankenkasse der Eltern, sofern in der Ausbildung und ab 2001 mit einem eigenen Einkommen von höchstens 640 Mark monatlich. Sonst eigene Mitgliedschaft in der GKV oder Vertrag in der privaten Krankenversicherung.

Invalidität. Eigene private Berufsunfähigkeitsversicherung für die jungen Erwachsenen ist sinnvoll. Es besteht Mitversicherung in der gesetzlichen oder privaten Pflegeversicherung der Eltern (bis 25 Jahre, sofern unverheiratet und noch in der Ausbildung). Sonst ist ein eigener Vertrag in der gesetzlichen oder privaten Pflegeversicherung notwendig.

Unfall. Siehe Kinder zwischen 7 und 18.

Haftpflicht. Volljährige haften. Mitversicherung über Privathaftpflichtversicherung der Eltern möglich, solange das Kind noch unverheiratet ist und sich in seiner ersten, direkt anschließenden Ausbildung befindet.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1483 Nutzer finden das hilfreich.