Unser Rat

Beiträge. In den Tabellen finden Sie günstige Bauherren-Haftpflicht- und Bauleistungsversicherungen für drei Beispielbauvorhaben. Mithilfe der Beitragssätze, Mindestbeiträge und Zuschläge können Sie den Beitrag für Ihr Bauvorhaben berechnen. ­Achtung: Welcher Versicherer am günstigsten ist, kann sich je nach Bausumme und Eigenleistungen ändern.

Fertighaus. Fragen Sie nach einem ­Rabatt, wenn Sie ein Fertighaus bauen oder nur eine Bauzeit von 3 bis 6 Monaten benötigen. Einige Versicherer geben dafür 25 bis 50 Prozent Rabatt.

Bauherren-Haftpflichtversicherung Privathaftpflicht. Prüfen Sie, ob Ihr Bauvorhaben schon durch Ihre Privathaftpflichtversicherung abgesichert ist. Je nach Tarif sind Bauvorhaben bis zu einer Bausumme von 10 000 bis 100 000 Euro oft mitversichert. Einige neue Tarife begrenzen die Bausumme gar nicht.

Bauen ohne Eigenleistung. Günstigster bundesweiter Anbieter ist in unserem Vergleich der Direktversicherer Asstel. Kaum teurer ist die Haftpflichtkasse Darmstadt,die mehr beitragsfreie Zusatzleistungen bietet.

Bauen mit Eigenleistung. Die niedrigsten Beiträge hat Asstel. Ebenfalls günstig, aber besser sind die Itzehoer und die Haftpflichtkasse Darmstadt. Beide schließen den Schutz für Regressansprüche der Sozialversicherungsträger ein (Buchstabe H in der Tabelle „Bauherren-Haftpflichtversicherung“).

Abschluss. Schließen Sie die Versicherung ab dem Grundstückskauf ab, wenn Sie absehen, dass der Bau binnen zwei Jahren fertig ist. Die Versicherung gilt so bereits für das unbebaute Grundstück.

Bauleistungsversicherung Anbieter. Günstigster bundesweiter Anbieter ist Grundeigentümer. Medien ist etwas teurer, bietet aber einen besseren Versicherungsschutz.

Umlage. Legen Sie die Prämie auf die Baufirmen um. Darauf sollte Ihr Architekt in der Ausschreibung hinweisen.

Dieser Artikel ist hilfreich. 1271 Nutzer finden das hilfreich.