Wichtiger als eine Unfallversicherung ist eine Berufsunfähigkeitspolice, denn in etwa neun von zehn Fällen ist Krankheit ­ nicht Unfall ­ die Ursache für Invalidität. Doch manche Kunden werden von Versicherern der Berufsunfähigkeit (BU) nicht gerne genommen, zum Beispiel Hausfrauen, Kinder, ungelernte Arbeiter oder Menschen mit risikoträchtigen Vorerkrankungen. Sie genießen mit einer Unfallversicherung wenigstens einen Teilschutz.

Wir haben das Preis-Leistungs-Verhältnis der Angebote für 100.000 Mark Versicherungssumme und 10.000 Mark Todesfallschutz untersucht. Am besten schnitten Progressionstarife ab. Bei ihnen erhöht sich die Auszahlungssumme mit dem Invaliditätsgrad.

Die Tabelle zeigt die jeweils drei besten Angebote für Männer in der hohen Gefahrengruppe (unfallträchtige Berufe), Frauen in der niedrigen Gefahrengruppe und Kinder, dazu die Auszahlungssummen bei 30 und 60 Prozent Invalidität.

Dieser Artikel ist hilfreich. 34 Nutzer finden das hilfreich.