Verschimmelte Konfitüre Auf den Zuckergehalt achten

22.02.2001

Bei Schimmelflecken auf Konfitüre sollten Sie aufs Etikett schauen. Enthält sie mehr als 63 Prozent Zucker, hat sich Schimmel nur an der Oberfläche gebildet, wo sich etwas Flüssigkeit abgesetzt hat. Dann genügt es, die Schimmelflecken großzügig abzuheben. Anders bei Konfitüre mit weniger Zucker (Diätkonfitüre, Fruchtmus, normale Frühstückskonfitüre). "Nach dem Öffnen kühl aufbewahren" heißt es bei solchen Gläsern. Hier reicht der Zuckergehalt nicht, um unsichtbare Schimmelpilzgifte in der Konfitüre zu verhindern. Solche Marmelade immer vollständig entsorgen, sie taugt auch nicht zum Kochen oder Backen. Denn Schimmelpilzgifte überstehen selbst hohe Hitzegrade.

22.02.2001
  • Mehr zum Thema

    Rück­ruf bei Rewe Glas­stück­chen in Bio-Frucht­aufstrich Sauerkirsche

    - Rewe ruft den Bio-Frucht­aufstrich „Sauerkirsche 75% Frucht“ mit dem Mindest­halt­barkeits­datum „25.10.2020 Uhrzeit: 16:00 bis 17:15“ zurück. Grund: Der Frucht­aufstrich...

    Verpackungs­ärger Frucht­aufstrich „Glück“ von Göbber

    - „Ich ärgere mich über die schwere Glas­verpackung. Sie vermittelt eine größere Füll­menge als wirk­lich vorhanden“, schreibt uns test-Leser Wolfgang Ruberts aus Berlin

    Rück­ruf bei Aldi Nord Glas­splitter in Heidel­beer-Konfitüre

    - Die Firma W.L. Ahrens, die unter anderem süße Brot­aufstriche herstellt, ruft ihre bei Aldi Nord verkaufte „Tamara – Heidel­beer Konfitüre extra 370g“ zurück. Grund: Die...