Wer bei Versandhäusern bestellt, hat oft nicht nur zwei, sondern vier Wochen Zeit, die Ware zurückzuschicken. Zwar sieht das Fernabsatzrecht nur zwei Wochen vor, in denen Kunden ohne Angabe von Gründen vom Kauf zurücktreten können. Doch viele Versender und Online-Shops geben ausdrücklich zwei Wochen Zeit, die Ware zu prüfen – und dieser „Kauf auf Probe“ wird erst am Ende der Probezeit rechtsgültig, urteilte der Bundesgerichtshof. Die gesetzliche Frist beginnt danach. Zusammen macht das vier Wochen (Az. VIII ZR 265/03).

Tipp: Der Kaufvertrag muss auf die zweiwöchige gesetzliche Widerrufsfrist hinweisen. Steht zusätzlich eine Frist für Kauf auf Probe, kommt diese Zeit hinzu.

Dieser Artikel ist hilfreich. 256 Nutzer finden das hilfreich.