Verpflegungs­kosten Schulessen absetz­bar?

Bekommt ein Kind in der Schule Mittag­essen, können Eltern die Kosten nicht als haus­halts­nahe Dienst­leistung steuerlich geltend machen. Verpflegungs­kosten seien erstens mit dem Kinder­frei­betrag abge­golten und zweitens bestehe kein Zusammen­hang zum Privathaushalt, entschied das Finanzge­richt Sachsen (Az. 6 K 1546/13). Die Eltern wollen mit ihrer Klage weiter vor den Bundes­finanzhof ziehen.

Mehr zum Thema

  • Kinder­frei­betrag und Kinder­geld So sparen Eltern Steuern

    - Neben Kinder­geld und Steuer­vorteilen durch Kinder­frei­beträge sparen Eltern mit Ausgaben für Betreuung und Schule. Allein­erziehende sichern sich den Entlastungs­betrag.

  • Kinder­geld ab 18 Anspruch auch für Voll­jährige

    - Auch für den voll­jährigen Nach­wuchs gibt es weiter Kinder­geld – unter bestimmten Voraus­setzungen. Hier erfahren Sie, wie Kinder ab 18 steuerlich berück­sichtigt werden.

  • Kranken- und Pflege­versicherung Beiträge für Kind in Ausbildung absetzen

    - „Unsere Tochter macht eine Ausbildung zur Verlags­kauffrau“, schreibt uns ein Finanztest-Leser. „Die Beiträge zur gesetzlichen Kranken- und Pflege­versicherung wirken...