Verpackungs­ärger Wurzener Extra, Griesson de Beukelaer

Verpackungs­ärger - Wurzener Extra, Griesson de Beukelaer
© Stiftung Warentest / Ralph Kaiser

„Erst, wenn man die Verpackung entfernt, kann man erkennen, dass rund 50 Prozent Luft verpackt worden ist. Für mein Empfinden Verbraucher­täuschung“, ärgert sich test-Leser Jochen Arndt aus Essen.

Antwort der Redak­tion: Die Verpackung ist tatsäch­lich unnötig groß. Trotz mehr­facher Nach­frage schickte das Unternehmen bis Redak­tions­schluss keine Stellung­nahme.

Mehr zum Thema

  • Verpackungs­ärger „Incredible Hack“ von Garden Gourmet

    - „Die Plastikverpackung mit Papier­umschlag suggeriert einen deutlich größeren Inhalt, als tatsäch­lich vorhanden ist“, moniert test-Leserin Joleen Meiners aus Freiburg.

  • Verpackungs­ärger Felix – So gut wie es aussieht

    - So ärgerlich der Sach­verhalt, so humorvoll der Hinweis: “Meine Katzen baten mich, darauf aufmerk­sam zu machen, dass ihr Futter plötzlich statt 100 nur noch 85 Gramm...

  • Verpackungs­ärger Viel Luft um wenige Kekse

    - Über den geringen Inhalt war ich erstaunt: Die Kekse sind schräg ange­ordnet, und bean­spruchen so mehr Platz in der Packung. Die mitt­leren Mulden sind nur halb so hoch....

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.