Verpackungs­ärger Wiener Würst­chen von Hareico

0
Verpackungs­ärger - Wiener Würst­chen von Hareico
© Stiftung Warentest / Ralph Kaiser

„Ich fühlte mich irgendwie betrogen, da die Größe der Dose mehr Inhalt suggerierte“, ärgert sich test-Leserin Jutta Haara aus Hamburg.

Antwort der Redak­tion: Laut Anbieter seien die verwendeten Schafs­därme unterschiedlich dick. Dadurch entstünden bei gleichem Gewicht mal kürzere, mal längere Würst­chen. Außerdem sei es tech­nisch nicht möglich, eine Konserven­dose bis unter den Deckel zu füllen.

0

Mehr zum Thema

  • Verpackungs­ärger Fuet Iberico Spanische Salami von Edeka

    - „Die Verpackung gaukelt mehr Inhalt vor, als drin ist. Sie hängt an einem Haken im Regal. Die Wurst ist nur im unteren Teil“, ärgert sich test-Leserin Christine...

  • Verpackungs­ärger Bio Chicken Nuggets von Edeka

    - „Über die große Packung und den kleinen Inhalt mit nur 9 Nuggets habe ich mich sehr geärgert.“ Bennet Becherer (11 Jahre) aus Halle/Saale fühlt sich getäuscht.

  • Verpackungs­ärger Erdnüsse gesalzen von Ültje

    - „Neuerdings enthält die Dose nur 180 Gramm. Bisher war die Verpackung gleich groß und es passten 200 Gramm rein“, ist test-Leser Gerd Röhle aus Zeuthen aufgefallen.

0 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.