Verpackungs­ärger Crownfield Bircher Müsli von Lidl

Verpackungs­ärger - Crownfield Bircher Müsli von Lidl
© Stiftung Warentest / Ralph Kaiser

„Die Dose ist nur zur Hälfte gefüllt. Sie lässt mehr Inhalt vermuten, als tatsäch­lich drin ist. Das ist für mich eine Mogel­packung“, ärgert sich test-Leserin Anne Berger aus Erft­stadt.

Antwort der Redak­tion: Bircher Müsli könnte nahezu ohne Leerraum abge­füllt werden. Es sackt kaum zusammen. Auf unsere Nach­frage teilte Lidl mit, die Verpackung derzeit zu über­arbeiten.

Mehr zum Thema

  • Verpackungs­ärger Viva Il Gusto Lasagneplatten von dm

    - „Die Packung hätte Platz für das Doppelte. Für jemanden wie mich, der sich gern Bio und voll­wertig ernährt, passt das nicht“, schreibt uns test-Leserin Sonja Spitzer

  • Verpackungs­ärger Knausern beim Knusper-Müsli

    - „Ich bin sehr über­rascht, wie viel Luft hier in der Packung ist“, schreibt uns test-Leserin Christina Brümmel aus Ingol­stadt. „Aus meiner Sicht könnte man entweder 500...

  • Verpackungs­ärger Fliehende Floh­samen­schalen

    - Birgit Waldner aus Teisen­dorf hat uns dieses „krasse Beispiel für eine Mogel­packung“ gemeldet. Sie findet: „Gerade Hersteller von Bioprodukten sollten sich ihrer...