Verpackungen für Mineral­wasser

Pfandlogos auf Flaschen: Den Durch­blick bekommen

Inhalt
  1. Überblick
  2. Pfandlogos auf Flaschen
  3. Artikel als PDF (2 Seiten)

Einweg

Verpackungen für Mineral­wasser - Mehr­wegflaschen besser

Flaschen mit dem Logo werden einmal befüllt, nach der Rück­gabe geschreddert und recycelt. Fast immer bestehen sie aus dem Kunststoff PET, ihre Wände sind etwas dünner als die von Mehr­wegflaschen. Im Handel gibt es oft Rück­gabeautomaten. Ökologisch weniger sinn­voll als Mehrweg.

Mehrweg

Verpackungen für Mineral­wasser - Mehr­wegflaschen besser

PET-Flaschen mit diesem Logo werden bis zu 25-mal wiederbefüllt, Flaschen aus Glas sogar bis zu 50-mal. Mehr­wegflaschen gelten als die umwelt­freundlichste Verpackung. Bestehen sie aus Glas, sollten sie am besten aus der Region kommen.

PETCycle

Verpackungen für Mineral­wasser - Mehr­wegflaschen besser

Dieses Pfand­system ist noch relativ unbe­kannt. Einfach erklärt handelt es sich um PET-Einwegflaschen in Mehr­wegkästen. Jede Flasche besteht zu 50 Prozent aus recyceltem PET. Regionale Abfüller und Recycling­unternehmen sollen bei diesem System kurze Trans­portwege garan­tieren.

Grüner Punkt

Verpackungen für Mineral­wasser - Mehr­wegflaschen besser

Keine Pfand­flasche, wird im Glascontainer oder in gelber Tonne entsorgt, abhängig vom Wohn­ort. Grüne-Punkt-Verpackungen sollten gesammelt werden, um sie wieder­zuver­werten. Aus ökologischer Sicht weniger günstig als Ein- und Mehrweg.

Mehr zum Thema

  • Verpackungs­müll Wie viel Müll lässt sich vermeiden? Ein Experiment

    - Mehr als 100 Kilogramm Verpackungs­müll verursacht jeder Bundes­bürger jähr­lich. Ina Bock­holt, Redak­teurin bei test, ärgert sich über ihren täglichen Beitrag dazu. Sie...

  • Fleisch­ersatz Soja aufs Brot statt in den Trog

    - Seitan-Bratling, Tofu-Würst­chen, Burger aus Wurm­protein – eine Studie des Umweltbundesamts (Uba) bescheinigt Fleisch­ersatz­produkten, dass ihre Herstellung...

  • Gelbe Tonne Das gehört in die Wert­stoff-Tonnen

    - Häufig landet in der Gelben Tonne oder im gelben Sack Müll, der dort gar nicht rein­gehört. Wie ernst es die Bürger mit der Müll­trennung nehmen, ist jedoch regional...