Vermögens­wirk­same Leistungen Meldung

Ohne es zu wissen, verschenken viele Arbeitnehmer regel­mäßig Geld: Sie lassen ihren Anspruch auf vermögens­wirk­same Leistungen (VL) verfallen. Dabei ist es einfach, einen VL-Vertrag abzu­schließen. Schät­zungen zufolge haben weit über 20 Millionen Beschäftigte Anspruch auf vermögens­wirk­same Leistungen (VL), aber es gibt nur rund 13 Millionen Verträge . Finanztest interes­siert sich für Ihre Erfahrungen. [Update 20.02.19: Die Umfrage ist inzwischen beendet. Die Ergeb­nisse finden Sie in unserem VL-Test.]

VL: Sechs Jahre arbeitet das Geld, im siebten soll es ruhen

Vermögens­wirk­same Leistungen: Hat jeder schon mal gehört, doch kaum einer weiß, wie es genau funk­tioniert. Darum lassen viele Arbeitnehmer das Extra-Geld vom Chef verfallen. Die Gründe dafür sind unterschiedlich. Einige wissen vielleicht gar nicht, dass sie Anspruch auf das monatliche Extra-Geld haben. Andere kennen die Produkte nicht, die sie dafür abschließen müssen oder es schreckt sie der damit verbundene Aufwand. Ein VL-Vertrag läuft in der Regel sieben Jahre. Einge­zahlt wird nur sechs Jahre, im siebten Jahr ist die Einlage gesperrt und die Sparer kommen noch nicht an ihr Geld ran. Oft zahlen sie bereits in einen Nach­folge­vertrag ein.

Tipp: Alle wichtigen Infos rund ums Thema finden Sie in unserem Test Vermögenswirksame Leistungen.

Bank­sparplan, Bauspar­vertrag, Baukredit-Tilgung und Fonds­sparplan

Es gibt verschiedene VL-Sparformen. Gängig sind zum Beispiel: Bank­sparplan, Bauspar­vertrag, Baukredit-Tilgung und Fonds­sparplan. Eine Patent­lösung, die für jeden gleich günstig ist, gibt es nicht. In der Regel macht der Chef keine Vorgaben für die Art des VL-Vertrags. Nur die Beschäftigten der Metall- und Elektrobranche haben keine Wahl: Sie müssen ihre vermögens­wirk­samen Leistungen in die betriebliche Alters­vorsorge oder in einen Riester-Vertrag stecken. Ob ein Arbeitnehmer in seinem Betrieb vermögens­wirk­same Leistungen bekommt, hängt davon ab, was in einer Betriebs­ver­einbarung oder einem Tarif­vertrag vereinbart wurde. Wie ist es bei Ihnen? Hat Ihr Arbeit­geber Sie aktiv auf die Möglich­keit hingewiesen, vermögens­wirk­same Leistungen zu beziehen?

Helfen Sie den Finanztest-Experten!

Die Teil­nahme an unserer Umfrage nimmt etwa zwei Minuten in Anspruch. Ihre Daten werden anonym erhoben und nur zu internen Zwecken ausgewertet: Sie fließen in die aktuelle Bericht­erstattung von Finanztest ein und helfen den Experten der Stiftung Warentest bei künftigen Tests. Vielen Dank für Ihre Mithilfe!

Newsletter: Bleiben Sie auf dem Laufenden

Mit den Newslettern der Stiftung Warentest haben Sie die neuesten Nach­richten für Verbraucher immer im Blick. Sie haben die Möglich­keit, Newsletter aus verschiedenen Themen­gebieten auszuwählen.

test.de-Newsletter bestellen

Dieser Artikel ist hilfreich. 10 Nutzer finden das hilfreich.