Anleger können vermögenswirksame Leistungen (VL) seit kurzem in einen Fondssparplan mit ETF einzahlen. ETF sind börsengehandelte Indexfonds, die einen Index wie den Dax nachbilden. Anleger setzen damit auf die Wertentwicklung des Indexes.

Die Fondsbank ebase bietet 14 ETF des Anbieters iShares, in die Anleger das Extra-Geld vom Chef investieren können – darunter ein Fonds auf den Dax und einer auf den Euro Stoxx 50.

Die Depotgebühr für Neukunden, die nur einen VL-Sparplan haben, beträgt 12 Euro im Jahr. Eine Mindestsparrate gibt es nicht. Ausgabeaufschläge fallen nicht an. Der Sparer zahlt lediglich ein Vertragsentgelt von höchstens 0,25 Prozent pro Rate.

Tipp: Wenden Sie sich an einen freien Vermittler im Internet, der mit ebase zusammenarbeitet. Sie können nicht bei der Fondsbank direkt abschließen. Eine kostenlose Übersicht finden Sie unter www.test.de/freie-fondsvermittler.

Dieser Artikel ist hilfreich. 430 Nutzer finden das hilfreich.