So haben wir getestet

Finanztest hat für zwei Modell­fälle Angebote für eine persönlichen Manager-Haft­pflicht­versicherung einge­holt. Versicherungs­nehmer ist die versicherte Person selbst und nicht das Unternehmen. Die Angebote beinhalten keinen generellen Selbst­behalt.

Jahres­beitrag

Die Jahres­beiträge gelten für die Modell­fälle mit jeweils zwei vorgegebenen Versicherungs­summen und höchst­möglicher Dauer der Nach­haftung und Rück­wärts­versicherung. Beide Unternehmen

  • haben ein positives Geschäfts­ergebnis
  • sind ausschließ­lich im Inland tätig
  • haben keine Tochtergesell­schaften und keine Betriebs­stätten
  • planen keine Umwandlung in eine Aktiengesell­schaft oder eine andere Gesell­schafts­form
  • haben eine Eigen­kapitalquote von über 30 Prozent
  • verbuchen ein positives Working Capital
  • waren in der Vergangenheit nicht Gegen­stand eines Insolvenz­verfahrens
  • verzeichnen keinen nur einge­schränkten Bestätigungs­vermerk eines Wirt­schafts­prüfers
  • sind nicht von Subunternehmen abhängig und
  • haben noch keine Anträge auf eine Manager-Haft­pflicht­versicherung gestellt, die ein Versicherer abge­lehnt hat.

Modell­fall 1: 45-jährige angestellte und bisher noch nie abberufene Allein-Geschäfts­führerin einer GmbH (IT-System­technik), Jahres­umsatz 9 Millionen Euro, keine Gesell­schafterin.

Modell­fall 2: 45-jähriger leitender Angestellter mit Personal­ver­antwortung in einer GmbH (IT-Software­entwick­lung), Jahres­umsatz:45 Millionen Euro. Gesamt­ver­antwortung für Marketing und Vertrieb, GmbH selbst hat keine eigene Manager-Haft­pflicht­versicherung.

Für beide Manager gilt:

  • Es sind bisher keine Pflicht­verletzungen bekannt.
  • Es sind wegen ihnen bisher keine Ansprüche geltend gemacht worden.
  • Es gab keine Ermitt­lungs- oder Straf­verfahren gegen sie.

Maximale Leistung bei mehreren Schäden pro Jahr

Die vereinbarte Versicherungs­summe steht bei mehreren Schadenfällen mehr­mals pro Jahr zu Verfügung. Unsere Vorgabe war eine Zweifach-Maximierung. Dabei wird maximal das Doppelte der Versicherungs­summe pro Jahr geleistet. Wenn die Anbieter diese Vorgabe nicht anbieten, haben wir eine andere Maximierung gewählt.

Mitversicherung Familien­mitglieder und Erben

ja= Der Versicherungs­schutz gilt auch für Familien­mitglieder, Erben und/oder gesetzliche Vertreter, sofern diese wegen Pflicht­verletzungen des Versicherten in Anspruch genommen werden.

Rück­wärts­versicherung

ja= Zeitlich unbe­grenzt versichert sind auch Schäden, die auf vor der Vertrags­lauf­zeit begangenen Pflicht­verletzungen beruhen. Sie dürfen der versicherten Person zum Zeit­punkt des Abschlusses aber nicht bekannt gewesen sein.

Nach­melde­frist

Versichert sind bis zur angegebenen Frist auch Ansprüche, die nach Ablauf des Versicherungs­vertrags erhoben werden. Die Pflicht­verletzung muss jedoch inner­halb der Versicherungs­zeit geschehen sein.

Schäden im Zusammen­hang mit Verstößen gegen...

Insolvenzrecht.ja = Der Versicherer tritt für Schäden im Zusammen­hang mit der Nicht­einhaltung von Vorschriften im Falle einer zumindest drohenden Insolvenz ein.
eingeschränkt = Versichert sind zumindest Ansprüche aufgrund gesetzlicher Haftungs­bestimmungen.
Steuerrecht.ja = Versichert sind Verstöße steuerrecht­licher Art zum Schaden des Unter­nehmens.

Verteidigungs- und Abwehr­kosten

Keine Anrechnung.ja = Es werden keine Abwehr­kosten des Versicherers auf die vereinbarte Versicherungs­summe ange­rechnet.
Zusätzliche Verteidigungs­kosten. Ist die Versicherungs­summe des Vertrages bereits voll­ständig aufgebraucht, besteht für Verteidigungs­kosten zusätzlicher Schutz in angegebener Höhe.

Zusätzliche Leistungen

Gehalts­fortzahlungen.ja = Der Versicherer über­nimmt gegebenenfalls die Gehalts­fortzahlung ganz oder teil­weise.
Verteidigungs­kosten bei Verdacht auf Straftat/Ordnungs­widrigkeit.ja = Über­nommen werden Abwehr­kosten aufgrund einer Straftat oder Ordnungs­widrigkeit, sofern die versicherte Person nicht vorsätzlich handelte.
Minderung des Reputations­schadens.ja = Der Versicherer über­nimmt zumindest anteilig Kosten zur Minderung eines möglichen Reputations­schadens.
Bedingter Vorsatz.ja = Versichert sind Pflicht­verletzungen, bei der die versicherte Person mit bedingtem Vorsatz gehandelt hat.
Vertrags­strafen, Bußgelder, Geld­strafen.ja = Der Versicherer leistet auch bei Schäden im Zusammen­hang mit Vertrags­strafen, Bußgeldern und Geld­strafen.
eingeschränkt = Dadurch resultierende Regress­ansprüche des Unter­nehmens gegen den Versicherten sind mitversichert.

Jetzt freischalten

TestVermögens­haft­pflicht­versicherungFinanztest 12/2020
2,50 €
Sie erhalten den kompletten Artikel (inkl. PDF, 4 Seiten).

Wie möchten Sie bezahlen?

  • Unser Tipp
    test.de-Flatrate

    Freier Zugriff auf alle Testergebnisse und Online-Artikel für 7,90 € pro Monat oder 54,90 € im Jahr. Abonnenten von test oder Finanztest zahlen die Hälfte.

    Flatrate neu erwerben

  • Diesen Artikel per PayPal kaufen
  • Diesen Artikel per Handy kaufen
  • Gutschein einlösen
Preise inkl. MwSt.
  • kauft alle Testprodukte anonym im Handel ein,
  • nimmt Dienstleistungen verdeckt in Anspruch,
  • lässt mit wissenschaftlichen Methoden in unabhängigen Instituten testen,
  • ist vollständig anzeigenfrei,
  • erhält nur knapp 5 Prozent ihrer Erträge als öffentlichen Zuschuss.

Dieser Artikel ist hilfreich. 12 Nutzer finden das hilfreich.