Vermögens­haft­pflicht­versicherung D&O-Versicherungen im Test

6
Vermögens­haft­pflicht­versicherung - D&O-Versicherungen im Test
Airbag für Führungs­kräfte. Schon eine über­sehene E-Mail kann teure Folgen haben. Eine Manager-Haft­pflicht schützt. © Getty Images / iStockphoto

Geschäfts­führer und leitende Angestellte haften mit ihrem gesamten Vermögen, wenn sie Fehler machen. Sie brauchen eine Vermögens­haft­pflicht­versicherung, neudeutsch: D&O-Versicherung. Hat das Unternehmen keine, müssen sie sich persönlich absichern. Die Stiftung Warentest hat nach passenden Angeboten für zwei Modell­fälle gesucht und sechs D&O-Policen verglichen. Die Preise reichen je nach Versicherungs­summe von mehreren hundert bis zu mehreren tausend Euro – und auch die Angebote unterscheiden sich stark.

Vermögens­haft­pflicht­versicherung Alle Testergebnisse für Manager-Haft­pflicht­ver­sicherungen 12/2020

Inhalt
Liste der 6 getesteten Produkte
Manager-Haft­pflicht­ver­sicherungen 12/2020
  • Axa XL XL Management Haftpflicht Individual
  • Hiscox Persönliche D&O
  • Markel Pro Persönliche D&O
  • R+V Persönliche D&O
  • VOV ChefSache
  • Zurich Organhaftpflicht Individual

Vermögens­haft­pflicht: Ein teurer Schutz

Ergebnis der Unter­suchung: Der Schutz für Manager persönlich ist selten und recht teuer. 774 Euro pro Jahr kostete die güns­tigste Police für unseren Modell-Geschäfts­führer einer GmbH bei einer Versicherungs­summe von einer Million Euro. Höhere Versicherungs­summen können zu satt fünf­stel­ligen Prämien führen. Die Versicherer schauen sich jeden Kunden ganz genau an und machen Angebote im Einzel­fall.

Das bietet der Vergleich D&O-Versicherungen

Test­ergeb­nisse. Die Tabelle zeigt Preise und Leistungen von insgesamt sechs Vermögens­haft­pflicht­versicherungen – für zwei typische Modell­fälle.

Hintergrund und Tipps. Unser Testbe­richt verrät, wie Manager-Haft­pflicht­versicherungen funk­tionieren und welche Risiken sie abdecken. Die Versicherungs­experten der Stiftung Warentest erklären, worauf Geschäfts­führer und leitende Angestellte beim Abschluss eines Versicherungs­vertrags achten müssen – und wie sich kleine und mitt­lere Unternehmen mit D&O-Policen vor Management-Fehlern schützen können.

Heft­artikel. Wenn Sie das Thema frei­schalten, erhalten Sie Zugriff auf das PDF zum Testbe­richt aus Finanztest-Heft 12/2020.

Vermögens­haft­pflicht­versicherung Alle Testergebnisse für Manager-Haft­pflicht­ver­sicherungen 12/2020

Wie sich Unternehmen mit D&O-Policen schützen können

Vermögens­haft­pflicht­versicherungen für Manager werden unter der Bezeichnung D&O-Policen angeboten (D&O steht für „Directors and Officers“, also Geschäfts­führer und leitende Angestellte). Solche Policen gab es zunächst in Groß­britannien und Amerika. In der Regel schließen Unternehmen die Policen ab, um sich vor den finanziellen Folgen von Führungs­fehlern zu schützen.

Unterstüt­zung vom Versicherungs­makler

Richtiger Ansprech­partner für die Suche nach gutem und güns­tigem Versicherungs­schutz ist ein auf D&O-Policen spezialisierter Makler, der möglichst schon Erfahrungen mit der Branche hat. Er ist gesetzlich zur Beratung verpflichtet und haftet, wenn trotzdem etwas schief geht.

Unsere Modell­fälle: Geschäfts­führerin und leitender Angestellter

Modell­fall 1 ist eine 45-jährige angestellte Allein-Geschäfts­führerin einer GmbH für IT-System­technik mit einem Jahres­umsatz von 9 Millionen Euro. Sie ist keine Gesell­schafterin der GmbH. Für diesen Modell­fall haben wir zwei Angebote einge­holt – und zwar für eine Versicherungs­summe von 1 Million Euro beziehungs­weise 10 Millionen Euro.

Modell­fall 2 ist ein 45-jähriger leitender Angestellter mit Personal­ver­antwortung in einer GmbH für IT-Software­entwick­lung mit einem Jahres­umsatz von 45 Millionen Euro. Er trägt die Gesamt­ver­antwortung für Marketing und Vertrieb, die GmbH selbst hat keine eigene Manager-Haft­pflicht­versicherung. Hier haben wir Angebote für eine Versicherungs­summe von 5 Millionen Euro einge­holt. Für die zweite vorgegebene Versicherungs­summe von 25 Mio. Euro gab es keine Angebote.

Manager-Haft­pflicht: Nicht alle Versicherer machen ein Angebot

Das magere Ergebnis: Gerade mal sechs Versicherer machten der Geschäfts­führerin im Modell­fall 1 ein Angebot für eine D&O-Versicherung. Für den leitenden Angestellten aus Modell­fall 2 waren sogar nur zwei persönliche D&O-Policen zu haben. Ergebnis auch: Die Versicherer schauen sich jeden Kandidaten genau an und entscheiden, ob und zu welchen Bedingungen sie Schutz bieten.

Vermögens­haft­pflicht­versicherung Alle Testergebnisse für Manager-Haft­pflicht­ver­sicherungen 12/2020

6

6 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

Profilbild Stiftung_Warentest am 20.11.2020 um 18:13 Uhr
Versicherungsschutz für Geldbußen, Geldstrafen usw

@tolie101: Bei der R+V gibt es keinen entsprechenden Ausschluss (wie in anderen Policen). Dies hat uns der Versicherer auch bestätigt. (maa)

Profilbild Stiftung_Warentest am 20.11.2020 um 18:12 Uhr
Vereinsvorstände

@Envoye: Wie im Artikel beschrieben handelt es sich bei der (persönlichen) D&O um ein sehr individuelles Produkt. Gegenstand unserer Untersuchung war ausschließlich der persönliche Versicherungsschutz für Manager von Firmen.
Wir haben nicht untersucht, ob und wenn ja, in welchem Rahmen die Versicherer eine ähnliche Absicherung für Vereinen bzw. die Vereinsvorstände anbieten.
Lassen Sie sich persönlich beraten, welchen Absicherungsbedarf für Ihren Verein Sinn ergibt. (maa)

tolie101 am 18.11.2020 um 16:17 Uhr
Versicherungsschutz für Geldbußen, Geldstrafen usw

Liebes Stiftung_Warentest-Team,
nach meiner Einschätzung wird im Rahmen der Versicherung der R+V kein Versicherungsschutz für Geldbußen, Geld- und Vertragsstrafen zur Verfügung gestellt. In Ihrer Vergleichstabelle weisen sie hierfür explizit Versicherungsschutz aus. Hierfür habe ich mir zumindest noch einmal die aktuelle Bedingungsversion der R+V angeschaut.
Können Sie hier freundlicherweise noch einmal erläutern wie Sie zu der Annahme gelangen?
Herzlichen Dank!

Envoye am 17.11.2020 um 21:43 Uhr
Sind diese Versicherungen auch ...

... für Vereinsvorstände geeignet oder gibt es dafür andere Lösungen?

Profilbild Stiftung_Warentest am 16.11.2020 um 12:27 Uhr
Download-Problem

@Cosimo61: Bitte probieren Sie es noch einmal. Ich habe es gerade getestet, die Datei hat 750 KB und lässt sich herunter laden. Bitte klicken Sie zum Start auf das PDF-Symbol im Inhaltsverzeichnis. Klappt das wieder nicht, schreiben Sie bitte an test.de@stiftung-warentest.de (unser technischer Support) und beschreiben Sie etwas näher, was beim Versuch des Downloads nicht klappt. Auf welchen Icon klicken Sie? Wann wird Ihnen mitgeteilt, dass das PDF "0 KB" hat? Senden Sie davon bitte einen Screenshot. Welchen Browser nutzen Sie? (PH)