Vermögens­anlagen

Unser Rat

Inhalt

Kurz­information. Wenn Sie eine Unter­nehmens­beteiligung kaufen möchten, bitten Sie Ihren Finanzberater um das Vermögens­anlagen-Informations­blatt (VIB) oder laden Sie es sich von der Internetseite des Anbieters herunter.

Lektüre. Lesen Sie die drei Seiten aufmerk­sam durch. Notieren Sie sich Fragen und gehen Sie sie mit Ihrem Berater durch. Sie verstehen die Charakteristika, Kosten und Risiken der Anlage danach immer noch nicht? Dann lassen Sie die Finger davon.

Ergän­zung. Enthält eine Kurz­information nicht alle vorgeschriebenen Angaben, spricht das nicht für den Anbieter. Bestehen Sie darauf, dass Sie diese Informationen auch in schriftlicher Form bekommen. Lassen Sie sich zum Beispiel die Passagen im Verkaufs­prospekt zeigen. Investieren Sie nur, wenn Sie sicher sind, das Risiko tragen zu können.

Mehr zum Thema

  • Jahres­abschlüsse im Bundes­anzeiger Wenn die Zahlen der Firmen ein Geheimnis bleiben

    - Wenn Unternehmen Anlegergeld einwarben und später in Schieflage gerieten, stellte die Stiftung Warentest in den vergangenen Jahren oft eine Gemein­samkeit fest: Ihre...

  • Anleger­schutz Vorsicht, riskante Geld­anlagen!

    - Prokon, P&R, Udi: Ein neues Gesetz soll Anleger besser vor Betrügern schützen. test.de nennt fünf Kern­punkte und zeigt auf, wo es Schlupf­löcher für Abzo­cker gibt.

  • Recht­liche Angriffe auf Finanztest Wie Anbieter kritische Bericht­erstattung stoppen wollen

    - Wer prüft und bewertet, hat nicht nur Freunde. Seit Jahr­zehnten versuchen dubiose Anbieter, Finanztest mund­tot zu machen. Einige drohen mit recht­lichen Schritten, wenn...