Die Bundesregierung will die Provisionen für die Vermittlung von privaten Krankenversicherungen ab 2012 gesetzlich begrenzen. Vermittler sollten dafür höchstens acht Monatsbeiträge erhalten, so ein Gesetzesantrag der CDU/CSU-Fraktion. Außerdem sollen Vermittler mehr zurückzahlen, wenn ein Kranken- oder Lebensversicherungsvertrag in den ersten fünf Jahren beendet wird.

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) hatte bereits Anfang des Jahres die enormen Provisionen in der privaten Krankenversicherung von bis zu 14 Monatsbeiträgen kritisiert (siehe „Aufsicht kritisiert riesige Provisionen“ aus Finanztest 02/2011).

Dieser Artikel ist hilfreich. 100 Nutzer finden das hilfreich.