Immobilienkäufer, die in ihrem Haus selbst wohnen und auch Räume vermieten wollen, sollten im Kaufvertrag die Kosten aufteilen. Dann bringt der Kreditanteil für die vermieteten Räume Steuervorteile.

Das Darlehen darf sogar höher sein als der Kaufpreis des vermieteten Teils, hat jüngst der Bundesfinanz-hof entschieden (Az. IX R 58/03). Wichtig ist, dass Käufer den vermieteten Teil nachweislich gesondert bezahlen. Dann zählen die anteiligen Darlehenszinsen als ­Werbungskosten, die sie von ihren Mieteinnahmen abziehen können.

Tipp: Vereinbaren Sie im Darlehensvertrag, wie viel die Bank für die selbst genutzte und die vermietete Wohnung überweisen soll.

Dieser Artikel ist hilfreich. 383 Nutzer finden das hilfreich.