Laut Beschluss des Finanzgerichts Hamburg vom 27. September 1999 war die inzwischen insolvente Gesellschaft aus Hamburg keine reine Verlustzuweisungsgesellschaft. Anleger, die gegen einen Bescheid des Finanzamtes Hamburg, der ihnen die Steuervorteile aberkannte, Widerspruch eingelegt hatten, können deshalb jetzt wieder hoffen. Sie können unter Hinweis auf den Beschluss (Az: V 12/99) die Änderung ihres Steuerbescheids fordern.

Dieser Artikel ist hilfreich. 56 Nutzer finden das hilfreich.