Verkehrsunfälle Meldung

Tödliche Verkehrsunfälle und Scharen von Verletzten gibt es nicht erst seit Erfindung und massenhafter Verbreitung des Automobils. Auch in früheren Zeiten war die Straße ein gefährliches Pflaster. Als Beispiel führt die Deutsche Verkehrswacht Berlin ins Feld: 1874/76 gab es in der damaligen Reichshauptstadt eine Million Einwohner, kein einziges Auto aber immerhin 168 Getötete pro Jahr durch "Fahren und Reiten". Im Berlin des Jahres 1998 mit 3,4 Millionen Einwohnern waren 1,4 Millionen Autos registriert. Im Straßenverkehr wurden 85 Personen getötet.

Dieser Artikel ist hilfreich. 56 Nutzer finden das hilfreich.