Verkehrssicherheit Meldung

:


Fußgänger

Mit dunkler Kleidung sind Fußgänger von Autofahrern erst aus zirka 25 Meter Entfernung zu erkennen. Zu wenig für die Sicherheit. Helle Kleidung verdreifacht diese Zone schon auf eine Distanz von rund 80 Meter. Reflektoren steigern den Effekt auf 150 Meter. Auch leuchtende Umhänge und Schirme bringen ein Plus an Sicherheit. Schulkinder sollten mit Ranzen ausgerüstet sein, die der DIN 58.124 entsprechen. Sie kennzeichnet Ranzen, die ausreichende rückstrahlende und selbstleuchtende Flächen haben, um die Kids auch im Dunkeln und bei Dämmerlicht auffälliger zu machen. Fragen Sie den Fachhändler, wenn das DIN-Zeichen fehlt. Leider geht der Trend heute mehr zu "coolen" Rucksäcken der verschiedensten Art, die aber aus Sicherheitsgründen weniger empfehlenswert sind.

Radfahrer

Schon im Herbst sind Kurven nicht mehr das, was sie im Sommer waren: Glitschiges Laub erhöht die Sturzgefahr entscheidend. Auf Schnee sind Fahrräder mit breiten Reifen und ausgeprägtem Profil im Vorteil. Vorsicht in der Kurve: Besser nicht treten oder bremsen. Viele Fahrradhändler bieten preiswerte Beleuchtungsinspektionen an. Auch einige örtliche Organisationen des Fahrrad-Clubs ADFC checken das Licht.

Inlineskater

Auch sie drehen, so lange es irgend geht im Jahr, ihre Runden. Dabei sind die flotten Flitzer in der Dämmerung von Autofahrern kaum zu sehen. Mittlerweile gibt es aber auch für Skater im Fachhandel Klingeln, reflektierende Bänder für die Kleidung und Beleuchtungssysteme für den Rollschuh.

Dieser Artikel ist hilfreich. 278 Nutzer finden das hilfreich.