Vergleichs­portale für Strom und Gas

So haben wir getestet

Vergleichs­portale für Strom und Gas Testergebnisse für 8 Ver­gleichs­portale

Anzeigen
Inhalt

Im Test

Bei Recherchen im Handels­register, im Bundes­anzeiger, in Publikationen des Kartell­amts und über Google fanden wir 46 Online-Vergleichs­portale für Strom- und Gast­arife. Viele davon sind Part­nerseiten der Markt­führer Check24 und Verivox und haben deren Rechner auf ihren Internet­seiten implementiert. Diese haben wir nicht berück­sichtigt. Getestet haben wir nur Anbieter, die ihre Tarif­daten und Rechner eigen­ständig aufbereiten – selbst wenn sie Daten bei Check24 oder Verivox einkaufen. Wir haben ausschließ­lich die Tarif­suche eines Kunden am PC ohne Kunden­konto betrachtet. Ein Vertrags­abschluss fand nicht statt. Die bewertungs­relevanten Daten wurden im Juni 2021 erhoben.

Tarif­rechner (50 %)

Filter­möglich­keiten. Wir haben geprüft, ob es Filter gibt, mit denen Haushalte gezielt nach ihrem Wunsch­tarif suchen können: Gibt es etwa einen Filter für Ökostrom­tarife? Einen für den Sofortbonus? Lässt sich das Portal zur Markt­recherche nutzen, indem es mit einem Klick auch Tarife anzeigt, die nicht über das Portal abschließ­bar sind?

Voreinstel­lungen. Hier wurde untersucht, ob die Tarif­rechner Filterkriterien für verbraucherfreundliche Tarife voreinstellen, wie eine Deckelung des Neukundenbonus auf 15 Prozent, den Ausschluss von Paket­tarifen, eine voreinge­stellte Preis­garantie, die mindestens so lang ist wie die Vertrags­lauf­zeit.

Tarifdar­stellung (50 %)

Tarif­information. Wir haben untersucht, welche Tarif­informationen Verbrauche­rinnen und Verbraucher nach der Suche erhalten. Dabei haben wir die Nutzung eines PC unterstellt. Tarif­informationen sind wichtig für die Tarif­auswahl. Zum Beispiel: Wird der voraus­sicht­liche monatliche Abschlag ange­zeigt? Sind die Energiequellen des Tarifs aufgeführt? Sind die allgemeinen Geschäfts­bedingungen (AGB) der Energieversorger einsehbar?

Trans­parenz. Hier wurde geprüft, ob Verbraucher leicht erkennen können, welcher Tarif für sie passt. Zum Beispiel: Gibt es Tarife, die über dem güns­tigsten Tarif auf der „Position 0“ stehen? Gibt es eine klare Definition für „Ökotarife“? Ist die Liste aller teilnehmenden Energieanbieter einsehbar?

Mängel in Daten­schutz­erklärung (0 %)

Im Mai 2021 haben wir die Erklärungen gesichert und ein Jurist prüfte, ob sie den Anforderungen der Daten­schutz­grund­ver­ordnung entsprechen. Die Prüf­ergeb­nisse führten zu einer Abwertung des Qualitäts­urteils um 0,5 Noten, wenn gravierende Mängel vorlagen.

Mängel in den AGB (0 %)

Ein Jurist sicherte und prüfte im Juni 2021 die Allgemeinen Geschäfts­bedingungen (AGB) auf unzu­lässige Klauseln.

Daten­verschlüsselung

Ein Experte hat im Mai und Juni 2021 untersucht, ob die über­mittelten Daten ausreichend verschlüsselt werden. Das war bei allen Anbietern der Fall.

Mehr zum Thema

  • Wechsel­service für Gast­arife Strom- und Gast­arife für Bequeme

    - Jähr­lich ohne Aufwand in einen güns­tigen Strom- oder Gast­arif wechseln? Das über­nimmt ein Wechsel­service. Wie gut das klappt, zeigt ein Vergleich der Stiftung Warentest.

  • Strom­tarif Strom­anbieter wechseln und sparen

    - Den Strom­anbieter zu wechseln, ist einfach. Entweder nutzen Kunden ein Vergleichs­portal oder einen Wechsel­service, der ihnen alles abnimmt. test.de erklärt, wie es geht.

  • Energieversorger wechseln Wenn der Versorger Sie als Kunden ablehnt

    - Versorger lehnen neuerdings öfter ohne Begründung Kunden ab, die jähr­lich ihre Anbieter für Strom und Gas wechseln. Versorger-Kunden können dem vorbeugen. Hier lesen Sie...

89 Kommentare Diskutieren Sie mit

Nur registrierte Nutzer können Kommentare verfassen. Bitte melden Sie sich an. Individuelle Fragen richten Sie bitte an den Leserservice.

Nutzer­kommentare können sich auf einen früheren Stand oder einen älteren Test beziehen.

janm78 am 03.01.2022 um 19:53 Uhr
Naturstrom.de wird nicht berücksichtigt

Wir hier manche schon geschrieben haben, leben die Vergleichsportale von Provisionen. Anbieter, die diese nicht zahlen wollen, werden daher vermutlich nicht berücksichtigt, man kann diese aber sehr wohl als seinen aktuellen Referenzanbieter auswählen. Ich bin seit Jahren Kunde von Naturstrom.de. Selbst unter Berücksichtigung aller Boni und sonstiger, sich günstig auf einen Tarif auswirkenden Optionen ist sowohl bei Verivox als auch bei Check24 der günstigste Tarif immer noch teurer, als jeder Tarif von Naturstrom, zumindest für meine Postleitzahl. Ich vermute, das ist generell so. Einfach mal ausprobieren! Die Strompreise für 1 Jahr kann man für alle drei Tarife auf der Homepage von Naturstrom.de direkt ablesen (bei Check24 sind hier noch nicht die neuen Tarife hinterlegt, bei Verivox schon.)

Marie-Christin am 15.11.2021 um 19:14 Uhr
Gaspreis: Erhöhung um mehr als das Doppelte

Im Vergleich zum aktuellen Abschluss mit Preisgarantie bis 10.12.2021 hat sich in meinem Postleitzahlenbereich der Gaspreis mit dem neuen Abschluss trotz Anbieterwechsel mehr als verdoppelt (Steigerung um 221 %).

Profilbild Stiftung_Warentest am 08.11.2021 um 14:02 Uhr
Stromanbieterwechsel mit Photovoltaik

@Gummawei: Der Besitz einer Photovoltaik allein und die Belieferung des Netzbetreibers mit Strom führt nicht dazu, dass man für den Bezug von Strom an den Grundversorger gebunden ist. Vom Grundprinzip her ist auch Besitzern einer Photovoltaikanlage der Wechsel des Stromlieferanten möglich.
Eine andere Frage ist, ob der gewünschten Tarif auch für Nutzer von Photovoltaikanlagen offen steht.
Und auch die Förderbedingungen einer Anlage können das Wechselrecht des Anlagenbetreibers beschränken. Wer vom Stromlieferant für die Anlage eine Förderung bekommen hat, muss im Gegenzug u.U. eine Mindestvertragslaufzeit in Kauf nehmen.

Gumawei am 06.11.2021 um 11:56 Uhr
Stromanbieterwechsel mit Photovoltaik

Unser Stromanbieter ist auch gleichzeitig unser Stromkäufer (PV-Anlage). Auf Anfrage teilte man uns dort mit, dass wir an ihn gebunden sind, solange wir den Strom an ihn verkaufen. Stimmt das??

corneliam51 am 06.11.2021 um 00:02 Uhr
Wunderwerk AG

Offenbar versucht Wunderwerk die Bestandskunden mit eingeschränkter Preisgarantie aus den Verträgen herauszuekeln. Auch wir haben soeben die- unrechtmäßige - Kündigung erhalten wie Claus-F-Dieterle.
Wir werden auch sofort dagegen gerichtlich vorgehen und überlegen, ob ein einstweiliges Verfügungsverfahren möglich wäre. Denn: eine - erfolgreiche- Klage auf Schadensersatz setzt voraus, dass es Wunderwerk noch längere Zeit am Markt geben wird.